2. Bundesliga

Kiel nutzt Sandhausens Patzer zur Tabellenführung

+
Jubel bei den Kielern.

Holstein Kiel ist zurück an der Tabellenspitze in der 2. Bundesliga - da SV Sandhausen bei Erzgebirge Aue patzte.

Duisburg/Aue - Holstein Kiel hat sich in der 2. Fußball-Bundesliga auch durch einen Patzer des bisherigen Tabellenzweiten Sandhausen zumindest vorübergehend wieder zum Spitzenreiter aufgeschwungen. Durch ihren fünften Sieg in sechs Spielen mit 3:1 (1:0) im Aufsteigerduell beim MSV Duisburg zogen die Störche erneut am bisherigen Tabellenführer Fortuna Düsseldorf (am Samstag beim FC St. Pauli) aufgrund der besseren Tordifferenz vorbei. Sandhausen ließ die Chance auf den Platz an der Sonne durch ein 0:1 (0:1) bei Erzgebirge Aue ungenutzt.

Kiel feierte durch einen Treffer von Kingsley Schneider (9.) und einen Doppelpack von Dominick Drexler (73. und 88., Foulelfmeter) verdientermaßen seinen schon dritten Auswärtserfolg. Duisburg konnte vor 13.578 Besuchern durch den Ehrentreffer von Lukas Fröde (90.+2) seine dritte Heimpleite in Serie nicht verhindern und wartet auch nach vier Auftritten im eigenen Stadion noch auf das erste Erfolgserlebnis vor heimischem Publikum.

Aues zweiten Heimsieg machte Pascal Köpke vor 6800 Zuschauern schon nach 16 Minuten mit einem sehenswerten Fernschuss und begünstigt durch Fehler in Sandhausens Abwehr perfekt. Die Gäste liefen dem Rückstand in der restlichen Spielzeit vergeblich hinterher, konnten sich dabei jedoch auch kaum Chancen herausspielen und fielen somit vom zweiten Platz vorläufig auf Rang vier zwei Zähler hinter Kiel und Düsseldorf zurück. Bundesliga-Absteiger Darmstadt 98 (am Sonntag gegen Dynamo Dresden) ist als Dritter punktgleich mit Sandhausen. Aue rückte vorübergehend ans obere Tabellendrittel heran.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.