Zu lange Pause

WM 2022: Bruchhagen ist für zeitgleichen Ligapokal

+
Heribert Bruchhagen.

Frankfurt - Heribert Bruchhagen glaubt, dass die Winterpause während einer möglichen Winter-WM 2022 zu lang geraten könnte und hat dafür einen speziellen Lösungsvorschlag. 

Vorstandsboss Heribert Bruchhagen vom Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt schlägt während einer möglichen Winter-WM 2022 „einen Wettbewerb wie einen Ligapokal“ vor. „Wir müssen die Spieler bewegen, wir können doch nicht im Oktober sagen: Geht nach Hause und kommt im Januar wieder“, sagte Bruchhagen der Sport Bild.

Mit einem Wettbewerb, an dem 36 Profiklubs teilnehmen würden, könnten die Vereine Einnahmen generieren, die durch die geplante WM-Endrunde in Katar und die folgende Winterpause wegfallen.

Das Exekutivkomitee des Weltverbandes FIFA wird während seiner nächsten Sitzung am 19. und 20. März in Zürich aller Voraussicht nach die Empfehlung der eigenen Terminfindungskommission absegnen, nach der die Endrunde am Persischen Golf im November/Dezember 2022 stattfinden soll.

SID

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.