Arbeitsgruppe wird zeitnah Vorschlag vorlegen

DFB-Vize Koch plädiert für Reform der 3. Liga: „Dann hätten wir überhaupt keine Probleme“

+
DFB-Vizepräsident Rainer Koch (l) und DFB-Präsident Reinhard Grindel beim Länderspiel Niederlande gegen Deutschland (13.10.2018).

Die 3. Liga könnte deutlich weniger Probleme haben, ist sich DFB-Vizepräsident Rainer Koch sicher. Die Voraussetzung: Eine Reform.

München - Der für die Amateure zuständige DFB-Vizepräsident Rainer Koch hat im Dauerstreit um eine Regionalliga-Reform als Kompromissvorschlag die Aufteilung der 3. Liga in zwei Staffeln ins Gespräch gebracht. "Wäre die 3. Liga zweigleisig, hätten wir eine echte pyramidale Ligenstruktur und mit der Bildung der dann fünf oder sogar sechs Regionalligen überhaupt keine Probleme", sagte Koch der Sport Bild (Mittwochsausgabe). Die 3. Liga gleicht seit Jahren einem Überlebenskampf, etliche Klubs schlitterten in die Insolvenz.

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hatte am Montag mitgeteilt, dass eine vom Verband eingesetzte Arbeitsgruppe dem Präsidium zeitnah einen Vorschlag vorlegen wird, der "als vorrangiges Ziel weiterhin die Reduzierung der Regionalliga von fünf auf vier Staffeln" vorsehe.

3. Liga: Zwei Staffeln mit zwei Aufsteigern in die 2. Bundesliga

Das erarbeitete Modell beinhaltet die Aufteilung des "Flächenbereichs des DFB" in zwei Gebiete, aus denen heraus jeweils zwei Ligen gebildet und jeweils zwei Aufsteiger ermittelt werden. Wer zu welcher Liga gehört, sollen die jeweiligen Regional- und Landesverbände in Zusammenarbeit mit den Drittliga- und Regionalligavereinen entscheiden.

3. Liga Rückkehr zur Variante mit drei Absteigern

Wie der MDR berichtet, präferieren die Drittligisten eindeutig eine Rückkehr zum bis zur abgelaufenen Saison gültigen System mit nur drei Aufsteigern aus den Regionalligen. Die Drittligisten hatten im Vorjahr einem vierten Absteiger nur unter der Bedingung zugestimmt, dass die Anzahl der Regionalligen von fünf auf vier reduziert würde und jeder Meister ein direktes Aufstiegsrecht bekäme.

Geplant ist von Verbandsseite, dass die Neuregelung des Aufstiegs zur 3. Liga beim DFB-Bundestag 2019 (26./27. September) verabschiedet werden soll.

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.