Die Party geht weiter

7000 Fans feiern Europa-Einzug des FC Augsburg

+
Die Fans des FCA feiern das sensationelle Saisonergebnis.

Augsburg - Rund 7000 Anhänger haben am Sonntag mit den Fußball-Profis des FC Augsburg auf dem Rathausplatz den erstmaligen Einzug in den Europapokal gefeiert.

Update vom 27. Mai 2015: Bevor die Spieler des FC Augsburg selbst Europa-League-Luft schnuppern, werden sie am heutigen Mittwoch sicher mit höchstem Interesse das Finale der Europa League verfolgen. Das Endspiel zwischen Dnipro Dnipropetrowsk und dem FC Sevilla im Warschauer Nationalstadion wird übrigens im Free-TV übertragen. Wir haben bereits zusammengefasst, wie Sie das Europa-League-Finale live im TV und im Live-Stream verfolgen können.

7000 Fans feiern Europa-Einzug des FC Augsburg

Das Team von Trainer Markus Weinzierl hatte tags zuvor mit einem 3:1 bei Borussia Mönchengladbach die erste Teilnahme an der Europa League perfekt gemacht und die Spielzeit in der Bundesliga sensationell auf Rang fünf beendet. Damit sind die Augsburger direkt für die Gruppenphase der Europa League qualifiziert. Ein Sponsor belohnte die Fans mit 2900 Litern Freibier. Unter dem Motto „In Europa kennt uns keine Sau“ hatten die Schwaben bereits am Samstag in Gladbach ausgelassen gefeiert.

dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.