"Liga stark wie nie"

96-Coach Breitenreiter erwartet schwere Saison

+
Andre Breitenreiter erwartet eine sehr ausgeglichene 1. Bundesliga. Foto: Peter Steffen

Hannover (dpa) - Hannovers Trainer André Breitenreiter sieht seine Mannschaft vor einer schweren Saison in der 1. Fußball-Bundesliga.

"Die Liga ist so stark wie nie zuvor. Es gibt meiner Meinung nach keine Mannschaft, die man schon von Anfang an auf den Abstiegsplatz setzen kann", sagte Breitenreiter in einem im Vereins-TV veröffentlichten Interview. Ziel des Aufsteigers könne es daher erst einmal nur sein, den Abstieg zu vermeiden. "Es geht zunächst nur darum, die Klasse zu halten", sagte Breitenreiter. Wenn darüber hinaus die eine oder andere Überraschung gelingen würde, wäre das toll.

Hannover steigt am Montag als erster Erstligist in die Vorbereitung auf die neue Saison ein. In den ersten Wochen gehe es vor allem darum, "Körner zu sammeln", kündigte Breitenreiter einige intensive Einheiten für seine Spieler an. Nach einer kurzen Pause gehe es im zweiten Teil der Vorbereitung dann um den spielerischen Feinschliff.

Bis dahin soll auch noch der eine oder andere neue Spieler kommen. Bislang haben die Niedersachsen Matthias Ostrzolek (Hamburger SV), Michael Esser (SV Darmstadt 98), Yousef Emghames (FC Bayern München U19), Pirmin Schwegler (TSG 1899 Hoffenheim), Tom Baller (Borussia Mönchengladbach U23) und Julian Korb (Borussia Mönchengladbach) verpflichtet.

Breitenreiter-Interview

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.