Abstiegsduell in Frankfurt - FCB und BVB müssen reisen

+
Frankfurts neuer Trainer Niko Kovac braucht eine Erfolgserlebnis. Foto: Bernd Thissen

Berlin (dpa) - Brisantes Abstiegsduell in Frankfurt, lösbare Auswärtsaufgaben für das Top-Duo FC Bayern und Borussia Dortmund. Vor allem die Mannschaften aus dem unteren Tabellendrittel stehen am 27. Spieltag der Fußball-Bundesliga im Fokus.

Nur ein Sieg hilft Eintracht Frankfurt und Hannover 96 am Samstag im brisanten Abstiegsduell der beiden schwächsten Rückrunden-Teams. Hannovers Trainer Thomas Schaaf muss bei seinem früheren Verein antreten: Der Tabellen-16. aus Hessen empfängt das Schlusslicht aus Niedersachsen. Für die 96er wäre nach der drohenden 20. Saisonniederlage der Abstieg kaum noch zu vermeiden.

Neben dem neuen Eintracht-Coach Niko Kovac stehen auch dessen Augsburger Kollege Markus Weinzierl, Darmstadts Trainer Dirk Schuster und Hoffenheims Youngster Julian Nagelsmann besonders unter Druck. Die Augsburger müssen am Sonntagabend zum Abschluss der Runde gegen die Europa-League-Helden von Borussia Dortmund unbedingt punkten, um sich aus der Gefahrenzone etwas zu lösen. Der seit sechs Ligaspielen sieglose Aufsteiger Darmstadt empfängt den Champions- League-Viertelfinalisten VfL Wolfsburg.

Der Hamburger SV muss gegen Hoffenheim gewinnen, um nicht doch noch in Abstiegssorgen zu geraten, ist aber gewarnt: Denn die Kraichgauer holten in den sechs Partien unter dem Trainer-Jungspund Nagelsmann zehn Punkte. Tabellenführer Bayern München will nach dem dramatischen Königsklassen-Triumph gegen Turin im Liga-Alltag mit einem Sieg beim 1. FC Köln den Fünf-Punkte-Vorsprung auf Dortmund verteidigen. Bereits mit einem Remis gegen den FC Ingolstadt kann Hertha BSC Platz drei behaupten. Leverkusen muss zum VfB Stuttgart reisen.

Infos zum Spieltag

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.