2. Liga

Abstiegskrimi und Aufstiegskampf am letzten Spieltag

+
1860 München muss am letzten Spieltag nach Heidenheim. Foto: Peter Kneffel

In der 2. Liga fallen die Entscheidungen am letzten Spieltag. Nur Karlsruhe steht schon vor dem Saison-Finale als Absteiger fest, ansonsten ist nichts entschieden. Gleich sechs Clubs spielen am 34. Spieltag noch um dem Klassenerhalt.

Stuttgart - Wer bleibt, wer geht? Am letzten Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga geht es am Nachmittag (15.30 Uhr) für diverse Clubs um die sportliche Zukunft.

Dem VfB Stuttgart und Hannover 96 fehlt jeweils nur noch ein kleiner Schritt zur Rückkehr in die Bundesliga, im Tabellenkeller bangen gleich sechs Clubs noch um die Liga-Zugehörigkeit.

Die besten Karten im Abstiegspoker haben Fortuna Düsseldorf, Erzgebirge Aue (beide 39 Punkte) und der 1. FC Kaiserslautern (38), die alle drei im ungünstigsten Fall in die Relegation müssten.

Düsseldorf und Aue wären mit einem Remis im direkten Duell gerettet, auch Lautern könnte unter Umständen schon ein Punkt reichen. Akut abstiegsgefährdet sind vor dem 34. Spieltag noch 1860 München (in Heidenheim) und Arminia Bielefeld (in Dresden). Neuling Würzburg darf als 17. auf den Relegationsplatz spekulieren, benötigt dafür aber in jedem Fall einen Sieg in Stuttgart. Ausgerechnet die Würzburger, die 2017 noch kein Spiel gewonnen haben, müssten also beim Liga-Primus drei Zähler holen. Kaum realistisch. "Aufgeben gibt's bei mir nicht", meinte Kickers-Trainer Bernd Hollerbach aber trotzig.

Einfacher ist die Rechnung an der Tabellenspitze: Stuttgart braucht gegen Würzburg nur noch einen Punkt, auch dem Tabellenzweiten Hannover reicht im Spiel beim SV Sandhausen ein Zähler für den sicheren Aufstieg. Der Tabellendritte Eintracht Braunschweig kann sich angesichts von drei Punkten und sechs Toren Rückstand auf Hannover bzw. drei Punkten und zehn Toren Rückstand auf den VfB wohl auf zwei Regelationsspiele mit dem Erstliga-Sechzehnten einstellen.

Spieltag 2. Bundesliga

Tabelle 2. Bundesliga

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.