Brasilianer erzielt Siegtreffer

Klub-WM: Al-Dschasira gewinnt erstes Spiel

+
Weiß schlägt Blau: Mbark Boussoufa (r.) und Al-Dschasira setzen sich bei der Klub-WM gegen Auckland City um Albert Riera durch.

Al-Dschasira hat den Sprung ins Viertelfinale bei der Klub-WM geschafft. Der Vertreter des Gastgeberlandes Vereinigte Arabische Emirate bezwingt Ozeaniens Champions-League-Sieger.

Update vom 15. Dezember 2017: Nach dem Sieg gegen al-Jazira kann Real Madrid nun im Finale der Klub-WM 2017 den Titel verteidigen.

al-Ain - Al-Dschasira aus Abu Dhabi ist bei der Fußball-Klub-WM in den Vereinigten Arabischen Emiraten ins Viertelfinale eingezogen. Der Vertreter des Gastgeberlandes setzte sich im Play-off-Spiel mit 1:0 (1:0) gegen Auckland City aus Neuseeland durch. Das Tor des Spiels erzielte der Brasilianer Romarinho in der 38. Minute.

Viertelfinalgegner sind am Samstag (17.30 Uhr) die Urawa Red Diamonds aus Japan. Der Sieger des Duells trifft im Halbfinale (13. Dezember) auf Titelverteidiger Real Madrid mit Weltmeister Toni Kroos.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.