Mega-Pläne aus den USA

Allianz Arena: Münchens Fußball-Tempel bald Schauplatz für völlig andere Sportart?

Stadien für EM 2024 gesucht - Allianz Arena München
+
Weltberühmtes Fußball-Stadion: Die Allianz Arena in München.

Die Allianz Arena in München ist ein wahrer Fußball-Tempel. Bald könnte im Stadion des FC Bayern aber auch eine andere Sportart gespielt werden.

München - Zeit, dass sich was dreht! Zugegeben, der Grönemeyer-Hit zur Fußball-WM 2006 ist mittlerweile fast ein Oldie. In den kommenden vier EM*-Wochen dürfte er in manchen deutschen Kneipen vielleicht doch mal wieder gespielt werden.

Schließlich passt die Botschaft ja auch irgendwie ins aktuelle Bild: Nach der Corona-Pandemie stellt sich aktuell fast so etwas wie Normalität ein. Biergarten, Grillen, Fußballschauen mit Freunden - eine fast vergessene Lebensqualität ist zurück.

Die Message von Herbert Grönemeyer lässt sich auch auf die Allianz Arena* beziehen. Wobei dieser Name ja vorerst passé ist, denn: Während der EM 2021* heißt das Stadion anders. Und auch in Zukunft könnte im Münchner Fußball-Tempel ein komplett ungewohntes Szenario stattfinden: American Football.

Im Video: Namensänderung für Allianz Arena

Allianz Arena: Stadion des FC Bayern München bald NFL-Spielstätte?

Die National Football League ist nämlich auf der Suche nach einer deutschen Partnerstadt als Schauplatz für NFL-Spiele der regulären Saison. Wie die US-Football-Liga dazu mitteilte, soll damit die Expansion der International Series auf das europäische Festland befördert und erweitert werden. Nun will die NFL, die seit 2007 bereits 28 Spiele in London ausgetragen hat und im Oktober dort zwei weitere im Stadion von Tottenham Hotspur austragen wird, eine geeignete deutsche Stadt finden.

American-Football-Spiele der regulären Saison vor den Playoffs wurden auch schon in Mexiko und Kanada ausgetragen. „Die International Series hat sich zu einem Highlight des Sportjahres in Großbritannien entwickelt, zu dem viele Fans aus Deutschland anreisen“, sagte Brett Gosper, NFL-Chef für Großbritannien und Europa. „Wir freuen uns sehr über die Entwicklung unserer deutschen Fanbasis. Die Zeit ist reif, einen Partner zu finden, der ein Spiel auf NFL-Standard“ durchführen könne.

NFL-Spiele in Deutschland: München und Berlin angeblich als Austragungsorte im Gespräch

Schon im März 2021 hatte es dazu erste Gerüchte gegeben. Das US-Magazin Sports Illustrated hatte damals unter Berufung auf ein entsprechendes Memo der NFL verkündet, dass eine mögliche Austragungsstätte angeblich München sein könnte. Des Weiteren soll Berlin im Gespräch sein, um künftig Spiele der Regular Season auszutragen. Beide Städte bieten gigantische Stadien: Die Allianz Arena des FC Bayern* bietet mehr als 75.000 Zuschauern Platz. Das Olympiastadion in der Hauptstadt hat ein Fassungsvermögen von knapp 74.500. (akl/dpa) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.