Heidel äußert sich zu Hintergründen

Vor Qualispiel: Schalker Duo aus Nationalteam gestrichen

+
Zu spät am Treffpunkt? Schalkes Amine Harit sorgt in Marokko für einen Eklat.

Amine Harit und Hamza Mendyl sind wegen einer Undiszipliniertheit aus dem Kader der marokkanischen Nationalelf gestrichen worden. Schalkes Manager Christian Heidel nennt die Hintergründe.

Gelsenkirchen - Die Fußball-Profis Amine Harit und Hamza Mendyl vom FC Schalke 04 haben Ärger mit Marokkos Nationaltrainer Herve Renard. Der 21-Jährige Harit und der 20 Jahre alte Mendyl waren beim 3:0-Erfolg von Marokko gegen Malawi in der Qualifikation für den Afrika Cup kurzfristig aus dem Kader gestrichen worden. In einer Gruppe sei es nötig, Regeln zu respektieren, sagte Coach Renard am Samstag nach dem Spiel.

Schalke-Manager Christian Heidel sagte am Sonntag der Bild: „Harit und Mendyl haben wie weitere Spieler die Abfahrtszeit zum Training falsch verstanden und sind zu spät gekommen. Daraufhin fanden sie keine Berücksichtigung für das Spiel. Nichts Dramatisches, aber Pünktlichkeit und Disziplin gehören natürlich auch dazu.“

Nach tödlichem Unfall: Harit zurück auf Schalke - so will der Verein ihm helfen

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.