Neuer Co-Trainer 

Ancelottis neuer Assistent: Sagnol kehrt zum FC Bayern zurück

+
Willy Sagnol im Jahr 2009 auf einer Pressekonferenz des FC Bayern München. Der Franzose wird als Co-Trainer zu den Münchnern zurückkehren. 

Willy Sagnol sagt „oui“. Der frühere französische Nationalspieler wird beim FC Bayern neuer Co-Trainer von Carlo Ancelotti. Die Münchner erhalten eine Identifikationsfigur.

München - Willy Sagnol kehrt zum FC Bayern München zurück und wird neuer Assistent von Trainer Carlo Ancelotti. Wie der deutsche Fußball-Rekordmeister am Freitag mitteilte, erhält der frühere französische Nationalspieler einen Zweijahresvertrag. Der 40-Jährige komplettiert von 1. Juli an das Trainerteam von Ancelotti und dessen Assistent und Sohn Davide Ancelotti.

„Nachdem erst in Paul Clement und nun Hermann Gerland gleich zwei meiner Assistenten unserem Trainerstab nicht mehr angehören, habe ich gegenüber unserem Vorstand den Wunsch geäußert, für die kommende Saison einen Ersatz für sie zu verpflichten“, erläuterte Ancelotti. Clement verließ den FC Bayern im Januar und wurde Chef bei Swansea City in der Premier League, Gerland übernimmt die sportliche Leitung des neuen Nachwuchsleistungszentrums.

Ancelotti habe ausdrücklich einen ehemaligen Spieler des FC Bayern München gewollt, der bereits Erfahrung als Trainer gesammelt hat. „Beides trifft auf Willy Sagnol zu“, sagte der Italiener. Der ehemalige Rechtsverteidiger Sagnol betreute von 2013 bis 2014 die U-21-Auswahl seines Heimatlandes. Von 2014 bis 2016 war er Coach des französischen Erstligisten Girondins Bordeaux.

„Große Ehre für mich“

„Dass Carlo Ancelotti, einer der besten und erfahrensten Trainer des Weltfußballs, sich für mich entschieden hat, ist eine große Ehre für mich“, sagte Sagnol, dessen Vorstöße als FCB-Profi von den eigenen Fans oft mit langgezogenen „Willy“-Sprechchören begleitet wurden. „Ich bin glücklich, in seinem Team und an seiner Seite mitarbeiten zu können.“

Mit Sagnol kehrt eine Identifikationsfigur an die Isar zurück. Der 63-malige Nationalspieler war im Sommer 2000 vom AS Monaco nach München gewechselt. 2001 zählte der Publikumsliebling zur Mannschaft, die in Mailand die Champions League gewann. Fünfmal holte er die deutsche Meisterschaft, viermal den DFB-Pokal.

Sagnols Abschied vom Profifußball war dagegen trist. Anfang 2009 musste er wegen anhaltender Achillessehnen-Probleme seine Karriere beenden. Zum Vorbereitungsbeginn der Münchner am 1. Juli wird er nun seine neue Position ausüben.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.