Sieg beim FC Empoli

Rüdiger bleibt mit Rom auf Champions-League-Kurs

+
Erfolgreiches Wochenende: Antonio Rüdiger feiert mit dem AS Rom einen Auswärtssieg.

Empoli - Mit Antonio Rüdiger gewinnt der AS Rom in der Serie A beim FC Empoli. Ein Teamkollege des deutschen Nationalspielers trifft doppelt.

Antonio Rüdiger hat mit dem italienischen Fußball-Erstligisten AS Rom die Teilnahme an der Champions League weiter fest im Visier. Das Team um den Ex-Stuttgarter kam beim FC Empoli zu einem 3:1 (2:1)-Erfolg. Der Hauptstadt-Klub verbesserte sich zumindest bis zum Montag auf Platz drei der Serie A.

Stephan El Shaarawy (5. und 74.) und Miralem Pjanic (27.) erzielten die Treffer der Gäste. Ein Eigentor von Ervin Zukanovic (22.) hatte für den zwischenzeitlichen Ausgleich gesorgt. Innenverteidiger Rüdiger spielte 90 Minuten durch.

Der frühere Schalker Kevin-Prince Boateng wurde beim AC Mailand in der 69. Minute eingewechselt und half dabei, den 1:0 (1:0)-Sieg gegen den FC Turin zu sichern. Luca Antonelli erzielte das Tor des Tages (45.).

Milan festigte den sechsten Tabellenplatz und liegt nur noch einen Punkt hinter Stadtrivale Inter, der am Sonntagabend (20.45 Uhr) bei Spitzenreiter Juventus Turin antritt.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.