Vertragspartner

ARD und Sky zeigen auch zukünftig DFB-Pokal

+
Der DFB-Pokal.

Hannover - Die Verträge sind fertig, auch wenn noch nicht offiziell abgesegnet: ARD und Sky übertragen auch weiterhin den DFB-Pokal.

Der DFB-Pokal wird auch zukünftig bei ARD und Sky übertragen. Die TV-Sender haben sich nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur mit dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) über eine weitere Zusammenarbeit geeinigt. Die Verträge über drei Spielzeiten sind fertig verhandelt, aber noch nicht offiziell abgesegnet. Die betroffenen Parteien wollten sich dazu am Donnerstag nicht äußern.

ARD und Sky sind bereits bis zum Ende der laufenden Saison Vertragspartner des DFB und haben sich nun mit dem Verband auf neue Kontrakte geeinigt. Die Bekanntgabe soll in den nächsten Wochen erfolgen. Die Verträge gelten mit der im August ausgespielten 1. Runde des Pokal-Wettbewerbs und laufen über drei Jahre.

Die ARD darf wie bisher Zusammenfassungen und einzelne Livespiele, darunter die Halbfinales und das Endspiel, im frei empfangbaren Fernsehen zeigen. Das ZDF, das bereits vor drei Jahren ausgestiegen war, zeigt auch zukünftig keine DFB-Pokalspiele. Sky hat erneut das Paket für den Pay-Bereich erworben.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.