Fußball-Nationenliga

ARD/ZDF kaufen Rechte-Paket für deutsche Länderspiele

+
Die öffentlich-rechtlichen TV-Sender kaufen von der UEFA ein Paket für die neue Fußball-Nationenliga. Foto: Federico Gambarini

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft wird auch in den kommenden Jahren bei ARD und ZDF zu sehen sein. Die meisten Spiele laufen jedoch bei der Konkurrenz.

Hannover (dpa) - Nach einigen herben Niederlagen bei Ausschreibungen von wichtigen Sportrechten haben ARD und ZDF wieder einen Erfolg erzielt. Die beiden öffentlichen-rechtlichen TV-Sender kaufen über die Agentur CAA Eleven von der UEFA eine Paket für die neue Fußball-Nationenliga.

Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus Verhandlungskreisen. Eine offizielle Bestätigung gab es dafür am 22. Juni nicht. Dank der Rechte dürfen das Erste und das Zweite die Spiele des 2018 startenden Wettbewerbs zeigen. Dazu zählen zwölf Partien der deutschen Nationalmannschaft bis 2021.

Die von der Europäischen Fußball-Union UEFA erfundene Nations League startet im kommenden Jahr mit einer Gruppenphase. Der umstritten Wettbewerb wird in vier Divisionen mit Auf- und Abstieg gespielt. Die Einteilung erfolgt bereits im November 2017 nach der dann aktuellen FIFA-Weltrangliste. Das erste Final-Four-Turnier, bei dem der Sieger ermittelt wird, soll 2019 ausgespielt werden. ARD und ZDF erwarben auch die Rechte für die Nationenliga 2020/21.

Durch den ARD-ZDF-Deal, der noch von einigen Gremien der öffentlich-rechtlichen Anstalten genehmigt werden muss, sind die Spiele der deutschen Nationalmannschaft in den kommenden Jahren verteilt. Drei Sender sind beteiligt.

Bis Mitte 2018 übertragen ARD und ZDF die Freundschaftsspiele. RTL zeigt die Partien der laufenden WM-Qualifikation und hat schon weitere Rechte erworben - und ARD und ZDF bei der Ausschreibung von CAA Eleven ausgestochen. Der Privatsender sicherte sich vor einem knappen Jahr zwei umfangreiche Pakete mit Qualifikationspartien für Welt- und Europameisterschaften zwischen 2018 bis 2022.

Zu diesen Rechten zählen auch Testspiele der DFB-Auswahl. Insgesamt darf RTL dadurch 28 Spiele der deutschen Fußball-Nationalmannschaft übertragen, also deutlich mehr als die beiden öffentlich-rechtlichen Sender.

Allerdings dürfen das Erste und das Zweite das deutsche Team im Falle der erfolgreichen Qualifikation bei den Welt- und Europameisterschaften 2018 und 2020 übertragen. Auch die Rechte für die anderen Spiele der beiden großen Turniere erwarb die gemeinsame Sportrechteagentur SportA.

Der Erwerb der Nationenliga ist - neben dem Paket mit den 51 Spielen der EM 2020 im Oktober - ein eher seltener Erfolg der zuletzt oft leer ausgegangenen Sender. Das ZDF verlor vor einer Woche den Poker um die Fußball-Rechte der Champions League gegen den Pay-TV-Sender Sky und das ebenfalls kostenpflichtige Streamingportal DAZN. Die Olympischen Spiele gingen an den US-Konzern Discovery. Auch Verhandlungen über Sub-Lizenzen scheiterten. Olympia läuft daher bei Eurosport und anderen Discovery-Sendern.

UEFA-Ausschreibung

Nationenliga

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.