Arsenal noch mit Chance

Manchester City vor Champions-League-Einzug

+
Manchester Citys Leroy Sané (vorne) und West Bromwich Albions Jose Salomon Rondon im Zweikampf. Foto: Martin Rickett

Manchester/London (dpa) - Manchester City hat sich vor dem Saisonfinale in der englischen Fußball-Premier League eine gute Ausgangsposition im Kampf um den direkten Einzug in die Champions League verschafft.

Das Team des Ex-Bayern-Trainers Pep Guardiola setzte sich im Nachholspiel gegen West Bromwich  Albion verdient mit 3:1 (2:0) durch. Manchester zog in der Tabelle am FC Liverpool (73 Punkte) vorbei und ist nun mit 75 Zählern Dritter.

Auch der FC Arsenal wahrte seine Chance auf die Champions League. Die Mannschaft um die deutschen Weltmeister Mesut Özil und Shkodran Mustafi gewann gegen den AFC Sunderland mit 2:0 (0:0). Die Treffer erzielte der von etlichen Topclubs umworbene Chilene Alexis Sanchez (72./81.). Die Londoner taten sich fast die gesamte Spielzeit gegen den bereits als Absteiger feststehenden Tabellenletzten schwer. Vor dem letzten Spieltag am Sonntag rückte Arsenal als Tabellenfünfter bis auf einen Zähler an den FC Liverpool von Trainer Jürgen Klopp heran.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.