Arsenal-Trainer Wenger kritisiert Länderspielabsage

+
Arsene Wenger kritisiert die Spielabsage des Freundschaftsspiel zwischen Deutschland und den Niederlanden. Foto: Andy Rain

London (dpa) - Trainer Arsène Wenger vom englischen Premier-League-Club FC Arsenal sieht die Absage des Länderspiels zwischen Deutschland und den Niederlanden kritisch. "Die Gefahr in so einer Situation ist, dass man überreagiert. Ich glaube, dass das passiert ist", sagte der Franzose.

"Wir müssen unser Leben weiterleben und positiv auf die Situation reagieren. Man darf nicht alles anhalten, sondern muss den Politikern vertrauen, dass sie die richtigen Entscheidungen treffen."

Der 62-Jährige Trainer besuchte die Partie zwischen England und Frankreich im Londoner Wembleystadion. Dabei beeindruckte den Trainer die friedliche Stimmung im Stadion. "Ich möchte der englischen Bevölkerung für ihre großartige Solidarität danken", teilte Wenger mit.

Aussagen Wenger beim Daily Mirror

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.