Stadionverweis droht

Vor Europa-League-Duell: Arsenal warnt Köln-Fans

+
Die Anhänger des 1. FC Köln reisen zahlreich nach London an.

Der Europa-League-Gruppengegner des 1. FC Köln, FC Arsenal, hat die mitreisenden Fans aus der Domstadt gewarnt, sich Tickets für den Zuschauerblock der Londoner zu kaufen.

Köln - Den Kölnern wurden 2900 Tickets für das Duell am Donnerstag (21.05 Uhr/Sky und Sport1) für den Gästeblock zugewiesen. Es sollen angeblich aber bis 20.000 FC-Fans in die britische Hauptstadt kommen.

Der FC ist erstmals nach 25 Jahre Abstinenz wieder im Europacup vertreten. Die Befürchtung ist, dass die Kölner Anhänger, die ohne Eintrittskarte nach London reisen, versuchen werden, auf dem Schwarzmarkt Tickets zu erwerben.

Auf der Internetseite von Arsenal heißt es: "Bitte beachten Sie, dass Gästefans, die sich ein Ticket in den Heimblöcken beschaffen, wahrscheinlich des Stadions verwiesen werden." Die Entscheidung sei in Rücksprache mit der Polizei getroffen worden und "um sicherzustellen, dass wir den Anforderungen der Zuschauertrennung entsprechen".

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.