Knipser von Top-Klubs umworben

Aubameyang vor Abflug? Das denkt BVB-Boss Watzke

+
Jubel bei Aubameyang.

Dortmund - Er ist der Top-Knipser des BVB: Pierre-Emerick Aubameyang. Klar also, dass er von einigen Klubs umgarnt wird. Doch liebäugelt der 27-Jährige wirklich mit einem Wechsel? Das denkt BVB-Boss Watzke: 

BVB-Chef Hans-Joachim Watzke glaubt an einen Verbleib von Toptorjäger Pierre-Emerick Aubameyang in Dortmund. „Ich hatte noch an keinem einzigen Tag, seitdem er bei uns ist, das Gefühl, dass Auba uns verlassen will. Und ich glaube auch, dass er spürt, dass hier wieder ein große Mannschaft heranwachsen kann“, sagte Watzke der Fußball Bild (Samstag). 

Über einen möglichen Wechsel mache er sich deshalb „aktuell keine Gedanken“, sagte Watzke. Aubameyang hat beim Bundesligisten noch einen Vertrag bis 2020, wird aber von anderen Topklubs umworben, es gab sogar das Gerücht über einen möglichen Wechsel nach China. „Wir wissen, was wir an ihm haben - aber auch er weiß, was er an uns hat“, sagte Watzke.

Am Samstag ist der BVB in der Bundesliga zu Gast bei Hertha BSC Berlin - wa.de berichtet im Live-Ticker.

dpa/tz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.