Ein Überblick 

Auch 2. Bundesliga beginnt wieder:  Ein neuer Anfang noch ohne Anfang

+
Markus Anfang 

Kassel – In den vergangenen Tagen – seitdem klar ist, dass die ersten beiden Fußball-Profiligen an diesem Wochenende wieder loslegen – wurde meist über das Oberhaus gesprochen.

Aber auch im Unterhaus rollt ab heute wieder der Ball. Vorfälle wie die von Heiko Herrlich und Salomon Kalou gab es in der 2. Liga nicht, dafür musste eine Partie bereits abgesagt werden. Wir geben einen Überblick.

Der Problemfall: Heißt gerade Dynamo Dresden. Bereits in der ersten Corona-Testreihe Anfang Mai wurde ein Spieler positiv getestet. Die zweite Reihe blieb unauffällig, in der dritten waren dann wieder zwei Profis positiv. Die Gesundheitsbehörde in Dresden legte fest, dass die gesamte Mannschaft für 14 Tage in Quarantäne muss. Die Partien am kommenden Sonntag in Hannover sowie am 23. Mai gegen Fürth werden verlegt. Fraglich ist derzeit noch, ob das Spiel am 27. Mai in Bielefeld wie geplant stattfinden wird. Dresden ist Tabellenletzter.

Der Abstiegskampf: Hat durch die Causa Dresden besonderen Zündstoff erhalten. Nach der Quarantäne-Verordnung in Sachsen wurden Stimmen laut, die die Chancengleichheit infrage stellten. Vom Relegationsplatz trennt Dynamo nur ein Punkt, auf den ersten Nichtabstiegsplatz sind es vier. Trainiert wird nun erst mal nicht. Der Spielplan ist für die Dresdner alles andere als einfach. Bei noch neun Partien stehen sieben Gegner in der oberen Tabellenhälfte. Auch das direkte Duell gegen den Drittletzten Wiesbaden wird noch ausgetragen. Allerdings hat auch der Neunte Hannover nur sieben Zähler Vorsprung auf Wehen.

Die Hessen: Haben ganz unterschiedliche Voraussetzungen. Während Wiesbaden eben um den Klassenerhalt kämpft – zuletzt gewann Wehen allerdings 6:2 in Osnabrück – könnte Darmstadt auf einmal noch in Sachen Aufstieg mitmischen.

Die Lilien haben die vergangenen zehn Spiele nicht verloren sind mit 36 Zählern zumindest wohl nicht mehr abstiegsgefährdet. In der Corona-Pause wurde in Darmstadt eine Frage geklärt: Markus Anfang wird ab der kommenden Saison Trainer sein. Der bisherige Coach Dimitrios Grammozis wird seinen im Sommer auslaufenden Vertrag nicht verlängern.

Der Aufstiegskampf:Vieles spricht dafür, dass Arminia Bielefeld um den nordhessischen Torhüter Stefan Ortega bereits eine kleine Vorentscheidung gelungen ist. Sechs Punkte Vorsprung haben die Ostwestfalen auf den VfB Stuttgart, sieben auf den HSV. Die Schwaben und Hamburg treffen noch im direkten Duell aufeinander. Im Hintergrund hat sich Heidenheim allerdings eine Position erarbeitet, die den Favoriten bis zum Schluss keine Ruhe lassen wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.