Schwaben fliegen

Augsburg-Coach Baum zu Testreise nach England: „Super!“

+

Trainer Manuel Baum sieht den anstehenden Kurztrip seines FC Augsburg nach England als gewinnbringend und freut sich auf die Reise. Zudem wird das Team die Reise mit einem kurzen Trainingslager verbinden.

Augsburg - „Es warten zum einen gute Testspiel-Gegner auf uns, zum anderen können wir das mit einem kurzen Trainingslager verbinden“, sagte der Coach des Fußball-Bundesligisten am Dienstag. Die Schwaben fliegen am Samstag nach England, wo am selben Abend ein Testspiel gegen den Premier-League-Absteiger FC Middlesbrough ansteht (16.00 Uhr/MESZ). Nach drei Tagen Training spielt der FCA am Mittwoch (20.45 Uhr/MESZ) gegen den FC Southampton. Der Rückflug geht am Donnerstag.

Für Augsburg ist dies das zweite Trainingslager nach jenem jüngst in Südtirol. „Grundsätzlich halte ich zwei Trainingslager-Aufenthalte für sinnvoll - eines ganz am Anfang, in dem man den athletischen Bereich abarbeitet und die Taktik nur an der Oberfläche anreißt und eines, in dem man die Inhalte im Detail besprechen kann“, erklärte Baum. „Das, in Verbindung mit den zwei Spielen, ist super!“

Zweieinhalb Wochen vor dem ersten Pflichtspiel in der ersten Runde des DFB-Pokals in Magdeburg sagte Baum: „Wir sind im athletischen Bereich schon sehr weit, jetzt beginnt der taktische Feinschliff. Man hat am Wochenende in den Testspielen gesehen, dass schon noch ein paar Dinge fehlen - daran arbeiten wir jetzt verstärkt.“ Der FCA hatte bei einem Doppeltest am Samstag 1:2 gegen Zweitligist Jahn Regensburg verloren und 3:2 gegen den Regionalligisten Ulm gewonnen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.