Badstuber hofft auf Rückkehr in Nationalmannschaft

+
Holger Badstuber hofft auf eine Rückkehr in die Nationalmannschaft. Foto: Andreas Gebert

München (dpa) - Der lange verletzte Fußball-Profi Holger Badstuber vom FC Bayern München hofft mittelfristig auf die Rückkehr in die Nationalmannschaft.

"Die EM ist noch weit weg! Natürlich wird die Nationalmannschaft auch irgendwann wieder ein Thema. Aber momentan ist es das noch nicht", sagte Badstuber in einem "Bild"-Interview. Es seien, so der 31-malige Nationalspieler, "zwar alle Grundsteine dafür gelegt und ich bin bereit, aber erst mal möchte ich bei Bayern wieder meinen Beitrag dauerhaft leisten". Der 26-jährige Abwehrspieler urteilte: "Der Fußball ist so schnelllebig, da kann so schnell so viel passieren."

Badstuber kämpfte in den letzten drei Jahren mit vier schweren Verletzungen. Der Profi wurde wegen zwei Kreuzbandrissen, einem Sehnenriss und einem Muskelbündelriss fünfmal operiert. "Jetzt bin ich wieder da! Ich lache. Ich bin wieder glücklich. Ich bin zurück bei der Mannschaft und ich kann das ausüben, was ich mit am meisten liebe: Fußball. Daher ziehe ich ein positives Fazit für 2015!", sagte er. Am 7. November hatte er im Bundesligaspiel gegen den VfB Stuttgart sein Comeback beim deutschen Rekordmeister gefeiert.

Bild-Interview (Bezahlangebot)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.