Flügelstürmer mit Ambitionen

Bailey der neue Robben? - Jamaikaner sieht Leverkusen als Sprungbrett

+
Leon Bailey ist der Shootingstar bei Bayer Leverkusen. 

Bundesliga-Shootingstar Leon Bailey sieht den Fußball-Erstligisten Bayer Leverkusen als ideales Sprungbrett für eine große internationale Karriere an.

Leverkusen - "Ich bin jung und ich habe viele junge Spieler gesehen, die zu früh einen zu großen Schritt gemacht haben und gescheitert sind. Leverkusen ist für mich perfekt", sagte der 20 Jahre alte Jamaikaner der Sport Bild.

Der Bayer-Offensivspieler gehört zu den großen Entdeckungen der laufenden Saison und erzielte bereits neun Bundesligatreffer. "Viele große Spieler haben von ihrer Zeit in Leverkusen profitiert. Ich will mich entwickeln und kann dann irgendwann den nächsten Schritt machen", betonte Bailey, "wenn ich zu einem ganz großen europäischen Top-Klub wechsle, dann sollen mich die Leute in diesem Klub schon kennen. Ich will mir vorher auf dem höchsten Niveau einen Namen gemacht haben."

Zuletzt hatte Englands Teammanager Gareth Southgate laut Medienberichten in England Interesse an einer WM-Nominierung Baileys bekundet. Weil Großeltern Baileys britische Pässe besitzen, wäre dies möglich.

„Du bist der neue Robben“

Bailey erinnert sich noch gut an seine Anfänge. "Als ich klein war, hatten wir ein WM-Poster von Arjen Robben zu Hause. Es ist verrückt, dass ich jetzt gegen den Mann spiele, der früher als Poster an unserer Wand hing", berichtete der pfeilschnelle Offensivspieler: "Meine Mum sagt oft zu mir: 'Seine Zeit ist wohl bald vorbei, jetzt bist du der neue Robben. Zeig der Welt, was Du kannst. Vielleicht wirst du dann mal bei Robbens Kindern als Poster an der Wand hängen!'"

Bailey will mit dem Werksklub in dieser Saison einen Titel erringen. Im DFB-Pokal-Halbfinale treffen die Rheinländer auf Rekord-Cup-Gewinner Bayern München. Bailey: "Wenn wir ins Pokalfinale einziehen, dann werden wir es auch gewinnen. Versprochen!"

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.