Langfristiger Verbleib

Barça-Präsident bekräftigt: Superstar Messi bleibt bis 2021

+
Soll seinen Vertrag bei Barca zeitnah verlängern: Lionel Messi. Foto: Manu Fernandez

Barcelona (dpa) - Präsident Josep Maria Bartomeu hat den langfristigen Verbleib von Superstar Lionel Messi beim spanischen Spitzenclub FC Barcelona in Aussicht gestellt.

Barça hatte zwar bereits Ende Juli offiziell mitgeteilt, dass der Vertrag des Argentiniers vorzeitig um drei Spielzeiten bis zum 30. Juni 2021 verlängert werden soll, allerdings fehlt weiterhin die Unterschrift.

Bartomeu räumte erneut ein, dass der 30-jährige Messi den Kontrakt aus Termingründen noch immer nicht unterzeichnet habe. Allerdings hätten nun Messis Bruder und sein Vater stellvertretend drei Verträge unterschrieben, zitierte die spanische Zeitung "Sport" den 54-Jährigen. Damit sei alles perfekt. Es fehlten nur eine Protokollierung von Messis Unterschrift und das offizielle Foto nach der Vertragsverlängerung, so der Präsident. Er hoffe, dass dies bis Ende des Monats veröffentlicht werden könne.

Aufgrund der Verzögerung bei der Unterzeichnung hatte es in den vergangenen Wochen und Monaten viele Spekulationen um die Zukunft von "La Pulga" (der "Floh") gegeben. Nach Medienberichten wurde der Profi unter anderem von Clubs aus der Premier League und auch von Paris Saint-Germain heftig umworben. Mit 37 Treffern war der fünfmalige Weltfußballer in der vergangenen Saison erstmals nach 2013 wieder Torschützenkönig in der Primera División geworden.

Bericht in Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.