Er traut dem FCB den CL-Titel zu

Schweinsteiger-Comeback in der Bundesliga? „Wenn ich etwas mache, dann ...“ - Auch Ehefrau Ana stimmt ihm zu

Bastian Schweinsteiger hegt schon Gedanken an eine Rückkehr ins Fußballgeschäft und seine Frau bringt ihn als Trainer ins Spiel. Den FC Bayern sieht der Weltmeister in Triple-Form.

  • Bastian Schweinsteiger denkt laut über eine Rückkehr ins Fußballgeschäft nach.
  • Seine Frau Ana Ivanovic stärkt ihm dabei den Rücken. „Ich bin überzeugt, Basti wäre eines Tages auch ein großartiger Trainer“, sagt sie.
  • Dem FC Bayern* traut Schweinsteiger in seiner aktuellen Verfassung das Triple zu.

München/Chicago - In der Bundesliga* auf dem besten Weg zur Meisterschaft, im Pokal im Halbfinale gegen Frankfurt und in der Champions League nach Liverpools Ausscheiden einer der Top-Favoriten: Der FC Bayern darf immer konkreter vom Triple träumen. Dieser Meinung ist auch FCB-Ikone Bastian Schweinsteiger. Der ehemalige Champions-League-Sieger traut dem deutschen Fußball-Rekordmeister  in seiner derzeitigen Form „alles“ zu. 

„Auch im europäischen Vergleich ist es eine Supermannschaft*“, sagte der 35-Jährige im Interview der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ über seinen ehemaligen Klub. „Sie können die Champions League gewinnen, zumal Liverpool (Sieger 2019) schon ausgeschieden ist.“

Im Pokal habe man zudem ein Heimspiel gegen Frankfurt. „Auch wenn der Heimvorteil ohne Zuschauer nicht mehr so groß ist, man kennt den eigenen Rasen* doch besser.“ In der Liga entschweben die Münchner aktuell ohnehin der Konkurrenz.

Schweinsteiger über Rückkehr ins Fußballgeschäft: „... dann werde ich mir das überlegen“

Eine Rückkehr ins Fußballgeschäft schließt Schweinsteiger nicht aus. Noch sei sie aber kein Thema. „Wenn irgendwann etwas Interessantes kommen wird, das mir Spaß macht, werde ich mir das überlegen“, sagte er. „Aber wenn ich etwas mache, dann möchte ich auch gewinnen und etwas auf die Beine stellen.“

Im Augenblick sei er sehr zufrieden mit dem Job als Experte bei der ARD. „Das passt sehr gut für mich, Spiele zu analysieren. Und nach einer langen Karriere, in der ich ständig gefordert war, mehr Zeit für die Familie zu haben.“

Sofortige Rückendeckung erhielt er in dem Doppel-Interview von seiner Frau Ana Ivanovic: „Ich bin überzeugt, Basti wäre eines Tages auch ein großartiger Trainer. Er bringt die Leidenschaft dafür mit, kann gut mit Menschen umgehen und weiß viel über Fußball“, sagte die 32-jährige Serbin. Die French-Open-Siegerin von 2008 ist seit 2016 mit dem früheren Profi des FC Bayern München verheiratet. Gemeinsam haben sie zwei Söhne.

Schweinsteiger mit Ana Ivanovic.

Schweinsteiger über Geisterspiele: „Der Druck fehlt jetzt“

Schweinsteiger vermisst nicht nur das aktive Geschäft, sondern aktuell auch die Zuschauer: „Man ist es gewohnt, vor 50.000 Zuschauern zu spielen“, sagte er. „Aber nach dieser längeren Auszeit bin auch ich froh, endlich wieder Fußball gucken zu können.“

Er wisse nicht, ob wegen der leeren Stadien* die Spieler auf Schwalben oder irgendwelche Theatralik verzichten würden. „Aber was ganz sicher der Fall ist: Wenn zum Beispiel ein Stadion so voll ist wie in Dortmund, üben die Zuschauer einen ungemeinen Druck aus“, meinte er. „Der fehlt jetzt natürlich.“ 

Schweinsteiger: In dieser Hinsicht ist Corona ein Vorteil für den DFB

Die Corona-Krise sieht er zumindest als Vorteil für ein anderes seiner früheren Teams: Für das DFB-Team sei es positiv, dass die EM erst 2021* stattfinde. „Die Verschiebung ist nicht schlecht für uns. Wir haben viele junge Spieler, die ein Jahr mehr bekommen, um sich weiterzuentwickeln.“

Schweinsteiger hatte von 2002 bis 2015 für die Bayern gespielt. Sein größter Erfolg mit dem Club war der Gewinn der Champions League 2013*. Ein Jahr später wurde er Weltmeister mit dem DFB-Team. Im vergangenen Jahr beendete er seine Spielerkarriere bei Chicago Fire in der Major League Soccer.

Was hat die Corona-Krise für Auswirkungen auf den Transfer-Sommer? Aktuell ist vieles offen. Oliver Kahn sprach nun über mögliche Transfers des FC Bayern. Weltmeister Philipp Lahm überraschte außerdem mit einem Instagram-Foto.

Eine Ein-Stern-Bewertung zur Schweinsteiger-Doku bei Amazon sorgt für Lacher.

Mit einem Post auf Instagram macht sich Schweinsteiger* zum Gespött seiner Fans.

Macht Rummenigge hier Schweinsteiger live bei der ARD ein Job-Angebot? Aussage lässt aufhorchen

Nach dem Pokal-Sieg des FC Bayern gegen Bayer Leverkusen outet sich Karl-Heinz Rummenigge als Fan von Bastian Schweinsteiger. Dann scheint er der FCB-Legende vor laufender Kamera ein Job-Angebot zu machen.

Mehr oder weniger nach hinten losgegangen ist Bastian Schweinsteigers neuester Instagram-Post. Er präsentiert sich belesen, doch ein paar Fans nehmen ihm das nicht ab*. Seine strammen Waden überzeugen aber wie fast immer.

cg mit dpa

tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © dpa / Federico Gambarini

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.