Bauchmuskelriss

Robben fehlt FC Bayern mehrere Wochen

+
Arjen Robben (Mitte) hat im Spiel des FC Bayern gegen Borussia Mönchengladbach nach einem Foul einen Bauchmuskelriss erlitten.

München - Schock für den FC Bayern: Arjen Robben wird dem Rekordmeister mehrere Wochen fehlen.

Der Niederländer erlitt im Spiel gegen Borussia Mönchengladbach am Sonntag (0:2) einen Bauchmuskelriss und muss mehrere Wochen pausieren. „Es wird nicht so kurz dauern, es dauert eher länger“, prognostizierte Sportvorstand Matthias Sammer.

Damit fällt Robben zunächst für die Länderspiele mit der niederländischen Fußball-Nationalmannschaft gegen die Türkei und Spanien aus. Auch für die Champions-League-Spiele im Viertelfinale gegen den FC Porto (15. und 21. April) dürfte es wohl kaum reichen.

Robben war nach einem Foul von Tony Jantschke (22. Minute) ausgewechselt worden. Mit 17 Bundesliga-Toren ist er der erfolgreichste Münchner Torschütze in dieser Saison. Robben hatte sich schon beim Viertelfinal-Einzug der Münchner in der Champions League gegen Donezk einen Nerv eingeklemmt. Er fiel deshalb gegen Bremen aus. Gegen die Gladbacher war er in die Startformation zurückgekehrt.

FC-Bayern-Dienstwagen: Wer welches Auto fährt

FC-Bayern-Dienstwagen: Wer welches Auto fährt

dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.