Auslosung am Sonntag

FC Bayern ohne Wunschgegner im DFB-Pokal

+
Im Viertelfinale des DFB-Pokal: FC Bayern München

München - Nach dem ungefährdeten Einzug ins Viertelfinale des DFB-Pokals sieht Titelverteidiger Bayern München gelassen der Auslosung am kommenden Sonntag entgegen.

Es gebe keinen Wunschgegner, erklärte Fußball-Nationaltorhüter Manuel Neuer nach dem 2:0-Sieg des deutschen Meisters im Achtelfinale am Mittwochabend gegen den Zweitligisten Eintracht Braunschweig.

Egal gegen wen, das erklärte Ziel des Rekordpokalsiegers ist der erneute Durchmarsch bis ins Finale am 30. Mai in Berlin. „Man hat gesehen, dass wir sehr ehrgeizig und hungrig sind, um unsere Ziele zu erreichen“, sagte David Alaba, der gegen Braunschweig mit einem traumhaften Freistoß das 1:0 erzielt hatte. Mario Götze erhöhte.

Die Bayern können im Viertelfinale, das am 7. und 8. April ausgetragen wird, auf die Bundesligisten Borussia Dortmund, Bayer Leverkusen, 1899 Hoffenheim, SC Freiburg, VfL Wolfsfburg, Borussia Mönchengladbach oder den Drittligisten Arminia Bielefeld treffen. Die Lose zieht in der ARD-Sportschau am Sonntag (18.00 Uhr) die frühere Weltmeisterin Nia Künzer.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.