Werbetour durch Asien

Bayern scheitern im Elfmeterschießen gegen FC Arsenal

+
Auf der Asien-Tour des FC Bayern München fehlen Trainer Carlo Ancelotti einige Akteure. Foto: Marius Becker

Der FC Bayern wirbt auf seiner Asientour lange Zeit mit forschem Angriffsfußball für sich. Aber er trifft nur einmal durch Torjäger Lewandowski. Nach vielen Wechseln kommt es doch noch zur Niederlage.

München (dpa) - Der FC Bayern München hat im feuchtheißen Shanghai seine vielen chinesischen Fans nicht mit einem Auftaktsieg erfreuen können. Der deutsche Fußball-Meister verlor das erste Spiel während seiner Werbetour durch Asien gegen den FC Arsenal im Elfmeterschießen mit 2:3.

Nach der regulären Spielzeit hatte es 1:1 (1:0) gestanden - die Entscheidung musste wie üblich beim International Champions Cup vom Elfmeterpunkt fallen.

Der später ausgewechselte Robert Lewandowski brachte vor 39 209 Zuschauern im Shanghai Stadium die Bayern mit einem verwandelten Foulelfmeter in der 9. Minute in Führung. Das spielfreudige Team von Trainer Carlo Ancelotti hätte danach locker eine höhere Führung herausschießen können. Der eingewechselte Alex Iwobi konnte mit dem Kopf in der Nachspielzeit ausgleichen (90.+4). Beim Elfmeterschießen trafen auf Münchner Seite nur Mats Hummels und Kinglsley Coman. David Alaba, Renato Sanches und Juan Bernat vergaben. Der 17 Jahre alte Christian Früchtl konnte nur den Schuss von Mohamed Elneny abwehren.

Angeführt von Thomas Müller als Kapitän gingen die Bayern trotz 30 Grad Hitze und hoher Luftfeuchtigkeit im Vorwärtsgang engagiert zu Werke. Neuzugang James Rodríguez traf gleich mal das Außennetz (5.). Ein energischer Vorstoß von Bernat endete mit einem Elfmeterpfiff nach einem Zweikampf mit Arsenal-Verteidiger Ainsley Maitland-Niles. Torjäger Lewandowski verwandelte wie üblich eiskalt.

Auch in der Folge wirbelte die Münchner Offensivabteilung mit dem polnischen Torjäger sowie Müller, James und Franck Ribéry. Ein Tor von Corentin Tolisso wurde wegen Abseits aberkannt - zu Unrecht (21.). Müller, Bernat und James scheiterten alle an Arsenal-Keeper Petr Cech. Aber auch der reaktivierte Routinier Tom Starke glänzte im Münchner Tor mit zwei tollen Paraden gegen Weltmeister Mesut Özil (11.) und Arsenals neuen Millionenstürmer Alexandre Lacazette (32.).

In der zweiten Spielhälfte wurde viel gewechselt, das Spiel verflachte. James scheiterte nach perfektem Zuspiel von Coman zum wiederholten Mal an Cech (49.). Bei Arsenal musste der vom FC Schalke 04 gekommene Verteidiger Sead Kolasinac angeschlagen vom Platz (43.).

Ancelotti musste im ersten von vier Spielen auf den angeschlagenen Thiago (Knie) verzichten. Zu den in Asien fehlenden Akteuren gehört auch Torhüter Manuel Neuer, der wie erwartet in der neuen Saison den FC Bayern als Kapitän anführen wird. "Manuel, das ist ein Mann, der jetzt sehr gestanden auch die Binde von Philipp übernehmen wird", sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge über Neuer in Shanghai.

Spielplan FC Bayern

Kader FC Bayern

FCB-Termine in der Saisonvorbereitung

International Champions Cup

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.