Im Spiel bei Werder Bremen

Bayern-Torwart Neuer startklar für Comeback

+
Manuel Neuer könnte beim Spiel der Bayern in Bremen wieder im Tor stehen. Foto: Julian Stratenschulte

München (dpa) - Fußball-Nationaltorhüter Manuel Neuer steht nach etwas mehr als vier Monaten Verletzungspause vor einem Comeback beim FC Bayern München.

Der 31 Jahre alte Weltmeister konnte nach seinem Bruch am linken Fuß auch am Mittwoch die komplette Trainingseinheit des deutschen Rekordmeisters absolvieren. Damit scheint der neue Münchner Kapitän startklar für einen Einsatz am Samstag im Bundesliga-Auswärtsspiel beim SV Werder Bremen.

Neuer hatte zum Ligastart gegen Bayer Leverkusen am vergangenen Freitag noch einmal pausiert. Bayern-Coach Carlo Ancelotti wollte "kein Risiko" eingehen. Der Italiener war aber schon vor einer Woche zuversichtlich mit Blick auf das erste Auswärtsspiel der Saison. "Ich denke, gegen Werder Bremen kann er spielen", hatte Ancelotti gesagt.

Neuer hatte am 18. April in der Champions League beim Viertelfinal-Aus des FC Bayern gegen Real Madrid den Bruch einer Zehe am linken Fuß erlitten. Er wurde zwar danach nicht operiert, musste aber lange einen Gips tragen und an Krücken gehen. Die Verletzung bedeutete das Saison-Aus. Schon im März war der Schlussmann nach einem operativen Eingriff am linken Fuß ebenfalls wegen eines Bruches kurzzeitig ausgefallen.

Auch für Bundestrainer Joachim Löw wäre ein Comeback seiner Nummer 1 in Bremen eine gute Nachricht. Denn am 29. August trifft sich die deutsche Nationalmannschaft erstmals in der WM-Saison für die Qualifikationsspiele gegen Tschechien (1.9.) und Norwegen (4.9.).

Spielplan FC Bayern

Bayern-Kader

Daten und Fakten zu Manuel Neuer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.