Mehr als 100 Millionen Euro Gehalt!

Berater bestätigt 300-Millionen-Transfer-Angebot für Ronaldo

+
Jorge Mendes (l.) und Cristiano Ronaldo.

Madrid - 300 Millionen Euro Ablöse, mehr als 100 Millionen Euro Jahresgehalt - Cristiano Ronaldo hat angeblich ein gigantisches Angebot aus dem chinesischen Fußball abgelehnt.

Damit kokettierte Ronaldos Berater Jorge Mendes, der allerdings auch die einzige Quelle für diese Geschichte ist, im Interview mit dem italienischen TV-Sender Sky Sports. Einen Vereinsnamen nannte er nicht.

Chinesische Klubs holen derzeit für astronomische Summen teils semibekannte Fußballer ins Land. Letzter Großtransfer war der Wechsel des Argentiniers Carlos Tevez von den Boca Juniors Buenos Aires zu Shanghai Shenhua. Davor war der Brasilianer Oscar für 71,5 Millionen Euro vom FC Chelsea zu Shanghai SIPG gewechselt.

Für den Weltfußballer Ronaldo komme ein derartiger Transfer selbstverständlich nicht infrage, betonte Mendes: "Geld ist nicht alles. Real Madrid ist sein Leben. Es ist sinnlos, sich um ihn zu bemühen."

Ronaldo (31) hat in diesem Jahr mit den Königlichen die Champions League und die Klub-WM gewonnen, zudem führte er Portugal in Frankreich zum EM-Titel.

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.