"Entwicklungspotenzial"

Leipziger Angreifer Davie Selke wechselt zu Hertha BSC

+
Leipzigs Trainer Ralf Hasenhüttl (l) muss nächste Saison ohne Davie Selke (M) auskommen. Foto: Soeren Stache

Hertha BSC hat den Transferpoker um Leipzigs Davie Selke gewonnen. Für die Berliner eine Verpflichtung mit Potenzial. Für den Stürmer steht aber zunächst nicht sein neuer Club im Vordergrund.

Berlin (dpa) - Hertha BSC hat mit der Verpflichtung von RB Leipzigs Stürmer Davie Selke ein deutliches Achtungszeichen gesetzt. Nur einen Tag nach dem lukrativen Verkauf von John Anthony Brooks an den VfL Wolfsburg verkündeten die Berliner den zweiten Neuzugang für die kommende Bundesliga-Saison.

Der 22 Jahre alte Selke unterzeichnete einen langfristigen Vertrag, wie die Hertha mitteilte. Über die Ablösesumme machten beide Vereine keine Angaben. Auch Werder Bremen war an Selke interessiert.

"Ich möchte in den nächsten Jahren mithelfen, den hier eingeschlagenen Weg fortzusetzen und Hertha weiter in der oberen Tabellenhälfte der Bundesliga zu etablieren", sagte Selke in einer Vereins-Mitteilung. "Ich freue mich darauf, mich bei Hertha weiterzuentwickeln." Zuvor hatte Hertha bereits Mathew Leckie vom FC Ingolstadt verpflichtet.

Nach seinem Profidebüt bei Werder Bremen spielte Selke seit Sommer 2015 in Leipzig, war dort aber in der vergangenen Saison häufig nur noch Ersatz. Der Angreifer stand in der Spielzeit 2016/17 in zwei Ligapartien in der Startformation und erzielte vier Treffer. "Mit seinen Toren hatte er maßgeblichen Anteil an unserem Aufstieg in die Bundesliga", sagte Leipzigs Sportdirektor Ralf Rangnick. Kurz vor Saisonende hatte er noch betont, dass der Liga-Zweite Selke "nicht auf Teufel komm raus" abgehen werde - "und schon gar nicht für Low-Budget-Preise."

Hertha-Manager Michael Preetz freut sich auf die Verstärkung: "Wir sehen noch eine Menge Entwicklungspotenzial bei Selke, der bei seinen bisherigen Stationen sowie in den Junioren-Nationalmannschaften seine Qualitäten bereits bewiesen hat."

Im vergangenen Sommer erzielte Selke bei den Olympischen Spielen in Rio in fünf Spielen zwei Tore für die deutsche Mannschaft, die Silber holte. Vor dem Trainingsauftakt bei Hertha steht für den Strafraumstürmer wie auch für Mitchell Weiser und Niklas Stark voraussichtlich die U21-Europameisterschaft (16. bis 30. Juni) in Polen an. Aus dem derzeitigen 25er-Kader werden noch zwei Spieler gestrichen.

"Dadurch, dass ich bei der EM bin, werde ich wohl hier etwas später einsteigen", sagte Selke zu seinem Sommerfahrplan. "Grundsätzlich möchte ich so früh wie möglich mit der Mannschaft trainieren und die Jungs hier so schnell es geht kennenlernen."

Vereins-Mitteilung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.