Besiktas Istanbul neuer Tabellenführer

+
Mario Gomez führt mit Besiktas die Tabelle an. Foto: Manuel De Almeida

Trabzon (dpa) - Mario Gomez hat mit Besiktas Istanbul nach einem 2:0 (0:0) im Nachholspiel bei Trabzonspor die Tabellenführung in der türkischen Süper Lig übernommen. Mit nun 60 Punkten lassen die Schwarz-Weißen ihren Fußball-Stadtrivalen und Titelkonkurrenten Fenerbahce (59) hinter sich.

Gegen den Tabellendreizehnten, bei dem der ehemalige Bundesliga-Profi Marko Marin durchspielte, reichten den Adlern zwei späte Treffer zum Sieg. In der 76. Minute traf Gomez per Kopf zum 1:0, danach war der eingewechselte Olcay Sahan (86.) erfolgreich.

Mit seinem Treffer stellte Gomez einen Vereinsrekord auf. Er hat jetzt 19 Ligatore erzielt, so oft hat noch kein ausländischer Besiktas-Spieler in einer Saison getroffen. Der 30-Jährige führt die türkische Torjägerliste weiterhin vor Samuel Eto’o (16 Tore) an.

Die Begegnung stand im Zeichen des verheerenden Terror-Anschlags von Ankara. Vor dem Spiel gab es eine Schweigeminute. Auf den Rängen waren viele türkische Fahnen zu sehen. Zudem trugen beide Mannschaften beim Einlaufen gemeinsam ein Banner mit einer Anti-Terror-Botschaft auf das Feld.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.