Besiktas rehabilitiert sich dank Gomez-Doppelpack

+
Mario Gomez schoss Besiktas Instanbul mit einem Doppelpack zum Sieg. Foto: Tolga Bozoglu

Istanbul (dpa) – Mit einem Doppelpack von Mario Gomez hat Besiktas Istanbul nach der Derby-Niederlage gegen Fenerbahce wieder in die Erfolgsspur gefunden. Der Stürmer erzielte beim 3:1-Erfolg gegen den Tabellenletzten Eskisehirspor seine Saisontreffer 17 und 18.

Damit führt er die Torjägerliste der Süper Lig weiter vor Antalyaspor-Kapitän Samuel Eto'o (14 Tore) an. Die Gastgeber kontrollierten im Fatih-Terim-Stadion die Partie von Anfang an und hatten ein klares Chancenplus. Atiba Hutchinson (29.) und Gomez (36.) sorgten mit zwei Kopfballtreffern bereits zur Halbzeit für klare Verhältnisse. Nach einem missglückten Rückpass seines Gegenspielers Jordi Figueras erzielte Gomez auch das 3:0 (70.). Den Ehrentreffer für Eskisehir besorgte Anel Hadzic (89.) kurz vor Schluss. Neben Gomez spielte auch der frühere Hoffenheimer Andreas Beck als Rechtsverteidiger 90 Minuten durch.

Da Spitzenreiter Fenerbahce, der Besiktas am vergangenen Spieltag mit 2:0 geschlagen hatte, sich am Sonntag mit einem 3:0-Sieg in Akhisar ebenfalls schadlos hielt, beträgt der Rückstand der Adler weiterhin zwei Punkte. Allerdings hat Besiktas ein Spiel weniger absolviert und könnte den Stadtrivalen in der kommenden Woche von der Spitze verdrängen. Am Dienstag steht das Nachholspiel bei Trabzonspor an.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.