Besiktas verliert Istanbul-Derby und Tabellenführung

+
Mario Gomez und Besiktas verloren das Spitzenspiel gegen Fenerbahce. Foto: Tolga Bozoglu

Istanbul (dpa) - Mario Gomez und Andreas Beck haben im Titelrennen der Süper Lig mit Besiktas Istanbul einen Dämpfer hinnehmen müssen.

Im mit Spannung erwarteten Derby und Spitzenspiel unterlag Besiktas am 23. Spieltag beim Stadtrivalen Fenerbahce mit 0:2 (0:1) und gab damit die Tabellenführung an den Gegner ab. Vor 43 182 Zuschauern im Ülker Stadion erzielten der türkische Fußball-Nationalspieler Volkan Sen mit einem Volleyschuss (3. Minute) und der eingewechselte Nani (84.) die Treffer für Fenerbahce.

Von den Gästen, die mit 49 Saisontreffern den besten Angriff der Liga stellen, war vor allem im ersten Durchgang wenig zu sehen. Nach dem Seitenwechsel hatte Gomez eine gute Chance zum Ausgleich, scheiterte aber mit seinem Schuss an Torwart Volkan Demirel (57.).

Kurz zuvor setzte der frühere Hannoveraner Verteidiger Marcelo einen Kopfball an den Pfosten (52.). In der Schlussphase vollendete Nani einen Konter und entschied mit seinem Treffer zum 2:0 die Partie.

Mit zwei Punkten Vorsprung auf Besiktas führt Fener die Süper Lig jetzt an, hat aber ein Spiel mehr absolviert als der Stadtnachbar. Am 15. März ist Besiktas im Nachholspiel bei Trabzonspor zu Gast.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.