Champions-League-Spiel

Borussen ohne Sahin gegen Juventus Turin

+
Nuri Sahin.

Dortmund - Borussia Dortmund muss im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League am Mittwoch (20.45 Uhr/ZDF und Sky) gegen Juventus Turin erneut auf Nuri Sahin verzichten.

Dessen Muskelverletzung im Adduktorenbereich ist hartnäckiger als zunächst angenommen. Deshalb fehlte der Mittelfeldspieler des Fußball-Bundesligisten auch am Montag beim Training. Sahin war bereits in den vergangenen Partien gegen den Hamburger SV (0:0) und den 1. FC Köln (0:0) schmerzlich vermisst worden.

Bis auf Sahin und die Langzeitverletzten Lukasz Piszczek und Kevin Großkreutz stehen alle BVB-Profis zur Verfügung. Als Ersatz für Sahin dürfte Sven Bender im defensiven Mittelfeld zum Einsatz kommen. Der BVB hatte das erste Duell mit dem Tabellenführer der italienischen Liga vor drei Wochen in Turin mit 1:2 verloren.

Juventus ohne Pirlo

Auch dem Gegner fehlt ein Leistungsträger. Wie Juventus Turin am Montag mitteilte, ist Andrea Pirlo noch keine Option. Der 35 Jahre alte Mittelfeldstar hatte sich im Hinspiel Ende Februar eine Wadenverletzung zugezogen. Trotz der guten Entwicklung der Blessur komme das Spiel am Mittwoch für ihn zu früh.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.