Schwarz-Gelb boomt

BVB mit weiteren Erfolgsmeldungen

+
Der sportliche Erfolg von Borussia Dortmund vergangenen Jahre schlägt sich auch in den Mitglieder- und Umsatzzahlen nieder.

Dortmund - Borussia Dortmund ist nicht nur sportlich erfolgreich. Der Klub verzeichnete in den letzten Jahren einen deutlichen Mitgliederzuwachs. Auch der Umsatz wächst.

Als dritter deutscher Sportverein hinter Bayern München und Schalke 04 hat Borussia Dortmund die Marke von 100.000 Vereinsmitgliedern erreicht. Vor dem Bundesliga-Heimspiel des deutschen Fußball-Vizemeisters am Samstag 1(15.30 Uhr/Sky) gegen den 1. FC Nürnberg wird das Jubiläums-Mitglied von der Vereinsführung geehrt.

Aktuell liegt die Mitgliederzahl bei 100.254. „Wir erleben eine tolle Entwicklung bei den Mitgliederzahlen. Nie zuvor hatten wir einen so rasanten Zuwachs“, sagte BVB-Präsident Reinhard Rauball.

Denn 1989, im Jahr des DFB-Pokalsieges nach zuvor 23 titellosen Jahren, zählte der BVB gerade 1800 Vereinsmitglieder. Ende 2005 waren es 20.000. In den Jahren 2011 (16.000), 2012 (19.000) und 2013 (21.000) verzeichnete der BVB insgesamt 56.000 Eintritte. „Die anderen Vereine haben ihre Mitgliederzahlen seit 2007 in etwa verdoppelt - wir haben sie vervierfacht“, stellte Schatzmeister Reinhard Lunow fest.

Auch wirtschaftlich gute Zahlen

Auch das börsennotierte Fußball-Unternehmen Borussia Dortmund boomt weiter: Der deutsche Vizemeister meldet für das erste halbe Jahr des Geschäftsjahres 2013/14 im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Vorjahres eine Steigerung des Umsatzes um 10,7 Millionen Euro (8,5 Prozent) auf 136,6 Millionen Euro. Zudem beendete der BVB das erste Halbjahr per Stichtag 31. Dezember 2013 mit einem Überschuss in Höhe von 8,2 Millionen Euro (Vorjahr: 14,2 Mio.).

Die Borussia Dortmund GmbH und Co. KGaA verzeichnete im Einzelabschluss ein Ergebnis vor Steuern in Höhe von 9,4 Millionen Euro (Vorjahreshalbjahr: 17,5 Mio. Euro).

„Borussia Dortmund hat in sportliche Wettbewerbsfähigkeit und Wachstum investiert. Die erfreulichen Zahlen, die wir heute verkünden, sind ein weiterer Beleg dafür, dass wir ein ertragsstarkes Unternehmen sind, das nachhaltig wächst und sowohl sportlich als auch wirtschaftlich sehr ambitioniert bleibt“, sagte Hans-Joachim Watzke, Vorsitzender der Geschäftsführung.

Die zehn besten Fußball-Stadien der Welt

Die Online-Ausgabe der „Times“ hat vor mehreren Jahren die 10 schönsten und besten Fußball-Stadien der Welt gewählt. Sehen Sie hier, welche Arenen es in die Top Ten geschafft haben © picture alliance / dpa
Platz 10: Das Craven Cottage in London ist die Heimat des FC Fulham. Es ist eine der letzten wirklich alten und traditionsreichen Kampfbahnen in England. Es liegt am Ufer der Themse. © AFP
Verein: Fulham FC; Kapazität: 25 678 Plätze © AFP
Platz 9: Camp Nou, die Heimat des FC Barcelona, wird auch die Kathedrale Kataloniens genannt. Es ist Europas größtes Fußball-Stadion und besticht durch eine einmalige Atmosphäre - wenn es denn voll ist. Das ist bei Barca aber normalerweise der Fall. Es soll demnächst weiter ausgebaut werden. © AFP
Verein: FC Barcelona; Kapazität: 98 787 Plätze. © picture alliance / dpa
Platz 8: Das Stadionul Dinamo, die Heimat von Dinamo Bukarest, führt die „Times“ auf Rang 8. Es ist ein Meisterstück der stalinistischen Zeit des Kalten Krieges. Kapazität: 15.300 Plätze. © Tico189/wikimedia
Platz 7: La Bombonera - dieser Name klingt schon nach Atmosphäre und Stimmung. Die Heimat der Boca Juniors Buenos Aires heißt offiziell Estadio Alberto Jacinto Armando und gilt als eines der Stadien mit der hitzigsten und emotionalsten Atmosphäre. © AFP
Verein: Boca Juniors Buenos Aires; Kapazität: 57.395 Plätze © AFP
Platz 6: Das Santiago Bernabeu in Madrid ist die Heimat von Superstar Cristiano Ronaldo und dessen Verein Real Madrid. Das königliche Stadion besticht vor allem durch seine Enge. © AFP
Verein: Real Madrid CF; Kapazität: 80 354 Plätze © AFP
Platz 5: Die Allianz Arena in München. Die Heimat des FC Bayern und 1860 München schafft es in die Top 5. Laut „Times“ wird hier gezeigt, wie man ein neues Stadion zu bauen hat. Neueste Technologie, hoher Komfort und dennoch stimmungsgewaltig. © AFP
Vereine: FC Bayern München, TSV 1860 München; Kapazität: 71 000 Plätze © AFP
Platz 4: Das Inönü-Stadion von Besiktas Istanbul schlägt die Konkurrenz von Galatasaray oder Fenerbahce alleine durch seine Umgebung. Einen wundervollen Ausblick zur asiatischen Seite Istanbuls kann man von den Rängen genießen - doch in dieser Atmosphäre achtet darauf niemand. Kapazität: 32 145 Plätze © Darwinek/wikimedia
Platz 3: Legendäre Gänsehaut-Atmosphäre bei „Youl‘ll never walk alone“. This is Anfield. Die Anfield Road ist die Heimat des FC Liverpool. © AFP
Verein: Liverpool FC; Kapazität: 45 362 Plätze © AFP
Platz 2: Das Giuseppe-Meazza-Stadion von Mailand bekommt die Silber-Medaille. Die Heimat von des AC Milan und Lokalrivale Inter Mailand ist das größte Stadion Italiens - und das wohl schönste. © AFP
Vereine: AC Mailand, Inter Mailand; Kapazität: 81 389 Plätze © AFP
Platz 1: Der Sieger kommt aus Deutschland und ist das größte und stimmungsgeladenste Stadion der Bundesliga. Der Signal Iduna Park von Dortmund wurde für den Fußball konstruiert, alleine die Südtribüne bietet Stehplätze für 25 000 Fans - die gelbe Wand. © AFP
Verein Borussia Dortmund; Kapazität: 80.552 Plätze © picture alliance / dpa

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.