Vor Partie gegen Darmstadt

BVB mit Personalsorgen: Vier Spieler fraglich

+
Marcel Schmelzer und Marco Reus drohen für die Bundesliga-Partie des BVB in Darmstadt auszufallen.

Dortmund - Vor der Auswärtspartie gegen den SV Darmstadt 98 sind vier Spieler bei Borussia Dortmund weiter fraglich. 

Vor dem Auswärtsspiel am Samstag (15.30 Uhr/Sky) beim Tabellenletzten Darmstadt 98 plagen den Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund Personalsorgen. Lukasz Piszczek (Rückenbeschwerden), Marcel Schmelzer (Knieprobleme), Matthias Ginter (Sprunggelenk) und Marco Reus (Schlag auf den Beckenkamm) sind nach dem Elfmeterkrimi im DFB-Pokal gegen Hertha BSC angeschlagen. "Wir warten auf den letzten Test", sagte Trainer Thomas Tuchel am Freitag.

Dagegen rechnet der BVB-Coach mit dem Einsatz von Ousmane Dembelé (Erschöpfungssyndrom). "Wir denken, dass wir es hinbekommen", sagte Tuchel mit Blick auf den Franzosen. In Darmstadt erwartet der Trainer "eher ein mentales Spiel, weil die Favoritenrolle so klar vergeben ist". Damit sei sein Team "bisher nicht so gut umgegangen". Man müsse "bescheiden und an Kleinigkeiten orientiert" spielen, forderte er und kündigte an: "Wir werden mit der besten Aufstellung das Spiel bestreiten."

Mehr Informationen zu Borussia Dortmund finden Sie bei unseren Kollegen von wa.de

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.