Dortmunder atmen auf

BVB: Entwarnung nach Reus-Schock

+
Nach langen Momenten der Furcht können die Dortmunder in Sachen Marco Reus aufatmen.

Dresden - Aufatmen bei Borussia Dortmund: Fußball-Nationalspieler Marco Reus hat im DFB-Pokal-Achtelfinale bei Dynamo Dresden am Dienstagabend keine schwere Verletzung erlitten.

Wie Trainer Jürgen Klopp nach dem 2:0-Erfolg beim Drittligisten erklärte, habe Reus lediglich einen Pferdekuss.

Die Bilder nach einem Foul des Dresdners Dennis Erdmann hatten Erinnerungen an frühere Verletzungen geweckt. Reus war von zwei Betreuern gestützt vom Platz gehumpelt, Mitte der zweiten Halbzeit nahm er aber schon wieder auf der Dortmunder Bank Platz.

sid

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.