Bürki oder Weidenfeller?

BVB-Stammtorhüter: Tuchel entscheidet sich

+
Roman Weidenfeller (l-r), Hendrik Bonmann und Roman Bürki im Training.

Chemnitz - Trainer Thomas Tuchel von Borussia Dortmund will sich in den nächsten Tagen auf einen Bundesliga-Stammtorhüter festlegen.

Momentan kämpfen Fußball-Weltmeister Roman Weidenfeller und Neuzugang Roman Bürki um den Platz im Borussen-Tor. „Es ist nicht vorstellbar, dass wir von Woche zu Woche in einem Wettbewerb wechseln“, sagte Tuchel am Sonntag im Anschluss an den 2:0-Sieg im DFB-Pokal beim Chemnitzer FC.

Ansonsten ist für Tuchel denkbar, dass Weidenfeller und Bürki im Wechsel der Wettbewerbe im Tor stehen. Das sei vorstellbar, wenn „beide so gut spielen und trainieren“, sagte der neue Borussen-Coach. „Es ist nun einmal so, dass wir im Moment zwei hervorragende Torhüter haben, die wir auch brauchen“, sagte Tuchel. Er fügte an: „Wir werden uns nächste Woche zusammensetzen und in aller Offenheit eine Entscheidung treffen.“

Dortmund bestreitet das erste Bundesliga-Saisonspiel am Samstag gegen Borussia Mönchengladbach. Im DFB-Pokal in Chemnitz hatte wie im Hinspiel der Europa-League-Qualifikation Bürki das Tor gehütet, nachdem zuletzt im Rückspiel gegen den Wolfsberger AC Weidenfeller zwischen den Pfosten gestanden hatte.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.