Bis Saisonende

Stuttgart leiht Offensiv-Talent von Borussia Dortmund aus

+
BVB-Sportdirektor Michael Zorc.

Der VfB Stuttgart gibt die Verpflichtung eines Offensiv-Talents aus Dortmund bekannt. Der Deal läuft auf Leih-Basis bis zum Saisonende.

Dortmund - Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund verleiht seinen Nachwuchsspieler Jacob Bruun Larsen bis Saisonende an den VfB Stuttgart. Dies gab der BVB am Dienstag bekannt. Der 19-Jährige, der seit 2015 bei den Dortmunder Junioren spielt, soll in der Mannschaft seines früheren Trainers Hannes Wolf Spielpraxis bekommen. Der Däne zählt seit Saisonbeginn fest zum Profikader und kam am 5. Spieltag erstmals in der Bundesliga zum Einsatz.

„Jacob ist ein großes Talent, das allerdings Spielpraxis benötigt. Nach intensiven Gesprächen mit ihm und mit Hannes Wolf sehen wir diese Perspektiven für ihn im kommenden halben Jahr in Stuttgart am besten gegeben“, sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc.

Mehr Informationen zu Borussia Dortmund finden Sie bei unseren Kollegen von wa.de*

*wa.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital Redaktionsnetzwerkes

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.