Ausstiegsklausel greift

Fix! Dortmund holt Toprak aus Leverkusen

Dortmund - Ömer Toprak wechselt nach dieser Saison von Bayer Leverkusen zu Borussia Dortmund. Der Vize-Meister nutzt eine Ausstiegsklausel im Vertrag des türkischen Verteidigers.

Borussia Dortmund hat den Leverkusener Ömer Toprak verpflichtet. Wie der Fußball-Bundesligist am Sonntag mitteilte, soll der 27 Jahre alte Türke von der kommenden Saison die BVB-Abwehr verstärken. Er wird beim Revierclub einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021 unterzeichnen. Toprak nutzt eine Ausstiegsklausel in seinem Kontrakt mit Bayer Leverkusen. Dem Vernehmen nach liegt die Ablöse bei 12 Millionen Euro. „Ömer Toprak ist ein starker, international erfahrener Innenverteidiger mit hoher Führungsqualität“, sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc.

Weil die Abwehr im bisherigen Saisonverlauf wenig sattelfest war, sah die Dortmunder Vereinsführung in diesem Mannschaftsteil Verbesserungsbedarf. Versuche, den Routinier schon eher zu verpflichten, schlugen jedoch fehl. Für den SC Freiburg und Leverkusen bestritt Toprak insgesamt 181 Bundesligaspiele. Zudem kam er bisher auf 23 Einsätze in der Champions League und absolvierte 25 Begegnungen im Trikot der türkischen Nationalmannschaft.

„Ich habe in meiner Zeit in Leverkusen tolle Dinge erlebt, bin Nationalspieler geworden und durfte bei Bayer 04 die Kapitänsbinde tragen“, wird Toprak auf der Homepage der Leverkusener zitiert, „wenn ich im Sommer nach Dortmund gehe, beginnt für mich ein neuer Abschnitt.“

dpa/Video: snacktv

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.