Bosniens EM-Premiere in Gefahr: Nur 1:1 gegen Irland

+
Edin Dzeko (r) kämpft mit dem Iren Richard Keogh um den Ball. Foto: Fehim Demir

Zenica (dpa) - Favorit Bosnien-Herzegowina hat auf dem Weg zur ersten EM-Qualifikation seiner Geschichte einen Dämpfer kassiert und im Playoff-Hinspiel gegen Irland zu Hause nur unentschieden gespielt.

Das Team um Bundesliga-Profi Vedad Ibisevic lag gegen den Dritten der deutschen Quali-Gruppe D am Freitagabend sogar zurück, erkämpfte sich aber noch ein 1:1 (0:0). Drei Minuten nach der irischen Führung durch Robbie Brady erzielte der ehemalige Bundesliga-Stürmer Edin Dzeko den Ausgleich (85. Minute). Im Rückspiel am Montag in Dublin ist die Ausgangssituation für Bosnien nun aber deutlich schlechter als erhofft.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.