Er war bereits Trainer

Bruce Arena Klinsmanns Nachfolger als US-Nationalcoach

+
Bruce Arena ist Jürgen Klinsmanns Nachfolger als Fußball-Nationaltrainer der USA.

Washington - Bruce Arena ist Jürgen Klinsmanns Nachfolger als Fußball-Nationaltrainer der USA.

Dies teilte der amerikanische Verband US Soccer am Dienstag mit. Der Ehrenspielführer der deutschen Nationalmannschaft war am Montag nach fünf Jahren entlassen worden.

Klinsmann war seit 2011 im Amt und führte sein Team unter anderem ins Achtelfinale der WM 2014. Ein Jahr zuvor hatte er mit den USA vor heimischen Publikum den Gold Cup gewonnen, im vergangenen Jahr scheiterte das Team bei der Kontinentalmeisterschaft im Halbfinale an Jamaika. Bei der Copa America im Sommer im eigenen Land schieden die USA im Halbfinale gegen Vize-Weltmeister Argentinien aus.

In der laufenden Qualifikation für die WM 2018 in Russland soll nach zwei Niederlagen gegen Costa Rica (0:4) und Mexiko (1:2) in den ersten beiden Spielen Bruce Arena das Steuer herumreißen. Der 65-Jährige hatte das US-Team bereits von 1998 bis 2006 trainiert und die US-Boys bei der WM 2002 ins Viertelfinale geführt. Sein Nachfolger war Bob Bradley.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.