Auch der FC Bayern soll interessiert sein

Ganze Bundesliga jagt Abwehr-Talent - Sein Vater spielte einst für 1860 im Europapokal

Ein Talent aus der 2. Liga steht bei den meisten Bundesliga-Managern auf dem Zettel. Der Vater des U19-Nationalspielers war ebenfalls Bundesliga-Spieler - unter anderem bei den Löwen.

  • Dynamo Dresden-Talent Kevin Ehlers steht bei vielen Bundesligisten unter Beobachtung.
  • Auch der FC Bayern und RB Leipzig werden als Interessenten genannt.
  • Sein Vater spielte für den TSV 1860 München international.

Im Abstiegskampf der zweiten Bundesliga gibt es nur wenige Gewinner. Gerade bei finanziell schwächeren Klubs wird häufig auf die Jugend gesetzt, was Innenverteidiger Kevin Ehlers zum Senkrechtstarter der Dresdner machte. 

Der 19-Jährige hat sich in der aktuellen Saison zum Stammplatz erkämpft und steht nun bei einigen Bundesliga-Managern auf dem Zettel.

Bundesliga jagt Talent: Auch der FC Bayern und RB Leipzig sind an U19-Nationalspieler dran

Mit seinen 19 Jahren ist Ehlers bei den abstiegsbedrohten Dresdnern gesetzt und verpasste diese Saison nur verletzungsbedingt Spiele, aktuell plagt ihn ein Außendbandanriss. Ehlers stand bei 13 seiner bisher 14 Saison-Einsätze über die volle Spielzeit auf dem Feld, spielt in Dresden also alles andere als eine Nebenrolle.

Wie SportBild nun berichtet, soll „jeder Bundesligist“ an einer Verpflichtung des fünffachen U19-Nationalspielers interessiert sein. Besonders Schalke 04 soll Ehlers intensiver unter die Lupe genommen haben. 

Andere Klubs wie der FC Bayern, Mönchengladbach, Bayer Leverkusen, der SC Freiburg, der VfL Wolfsburg und die TSG Hoffenheim seien nicht abgeneigt. Meisterschaftsanwärter RB Leipzig soll sogar  „konkretes Interesse“ am gebürtigen Münchner zeigen. 

Bundesliga jagt Dresden-Talent: Sein Vater spielte international für 1860 München

Der Vertrag des Teenagers läuft jedoch erst im Sommer 2023 aus, weshalb ein Wechsel zu einem Bundesligisten zwangsläufig eine marktgerechte Ablöse für Dynamo Dresden bedeuten würde. Im Falle eines Abstiegs der Sachsen wäre Ehlers wohl nach aktuellem Stand mit hoher Wahrscheinlichkeit im Sommer Erstligaprofi.

Der Nachname des talentierten Verteidigers könnte besonders Fans des TSV 1860 München oder Hansa Rostock ein Begriff sein. Ebenfalls als Innenverteidiger spielte Vater Uwe Ehlers unter anderem für die Löwen. Insgesamt bestritt er 121 Bundesligaspiele sowie 81 Zweitligapartien. Mit dem TSV 1860 spielte er auch auf internationalem Parkett. Im UI-Cup und im UEFA-Cup wurde Uwe Ehlers insgesamt dreimal eingesetzt, Gegner waren der niederländische Klub RKC Waalwijk, Halmstads BK aus Schweden sowie der namhafte AC Parma.

Uwe Ehlers (rechts) spielte für die Münchner Löwen in der 1. Bundesliga.

Uwe Ehlers‘ Ex-Verein 1860 Münchenhat derzeit massive Stadion-Probleme und findet keine Ausweich-Spielstätte.

Der FC Bayern ist derzeit auf Talente-Jagd: Nun hat der FCB einen Youngster von RB Leipzig im Auge. Ein Weltmeister soll die Bayern jedoch verlassen, Barcelona und Paris sind interessiert.

ajr

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa / Andreas Gora

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.