Bundesliga-Finale 2001: Bayern jubelt - Schalke am Boden

1 von 99
Es war das dramatischste Bundesliga Finale aller Zeiten: Für vier Minuten und 38 Sekunden war Schalke 04 am letzten Spieltag der Bundesliga-Saison 2001 praktisch Meister. Die Knappen hatten nach einem 5:3-Sieg über Unterhaching die Tabellenspitze erobert. Bayern lag derweil gegen den HSV hinten. Nach dem Abpfiff feierten die Schalker schon auf dem Rasen des Gelsenkirchener Parkstadions. Dann die unerwartete Wende: In der vierten Minute der Nachspielzeit führte ein indirekter Bayern-Freistoß im Strafraum des HSV zum 1:1-Ausgleich. Patrik Andersson schoss den von Stefan Effenberg vorgelegten Ball ins Tor. Bayern war Meister! Schalke lag am Boden.
2 von 99
Es war das dramatischste Bundesliga Finale aller Zeiten: Für vier Minuten und 38 Sekunden war Schalke 04 am letzten Spieltag der Bundesliga-Saison 2001 praktisch Meister. Die Knappen hatten nach einem 5:3-Sieg über Unterhaching die Tabellenspitze erobert. Bayern lag derweil gegen den HSV hinten. Nach dem Abpfiff feierten die Schalker schon auf dem Rasen des Gelsenkirchener Parkstadions. Dann die unerwartete Wende: In der vierten Minute der Nachspielzeit führte ein indirekter Bayern-Freistoß im Strafraum des HSV zum 1:1-Ausgleich. Patrik Andersson schoss den von Stefan Effenberg vorgelegten Ball ins Tor. Bayern war Meister! Schalke lag am Boden.
3 von 99
Es war das dramatischste Bundesliga Finale aller Zeiten: Für vier Minuten und 38 Sekunden war Schalke 04 am letzten Spieltag der Bundesliga-Saison 2001 praktisch Meister. Die Knappen hatten nach einem 5:3-Sieg über Unterhaching die Tabellenspitze erobert. Bayern lag derweil gegen den HSV hinten. Nach dem Abpfiff feierten die Schalker schon auf dem Rasen des Gelsenkirchener Parkstadions. Dann die unerwartete Wende: In der vierten Minute der Nachspielzeit führte ein indirekter Bayern-Freistoß im Strafraum des HSV zum 1:1-Ausgleich. Patrik Andersson schoss den von Stefan Effenberg vorgelegten Ball ins Tor. Bayern war Meister! Schalke lag am Boden.
4 von 99
Es war das dramatischste Bundesliga Finale aller Zeiten: Für vier Minuten und 38 Sekunden war Schalke 04 am letzten Spieltag der Bundesliga-Saison 2001 praktisch Meister. Die Knappen hatten nach einem 5:3-Sieg über Unterhaching die Tabellenspitze erobert. Bayern lag derweil gegen den HSV hinten. Nach dem Abpfiff feierten die Schalker schon auf dem Rasen des Gelsenkirchener Parkstadions. Dann die unerwartete Wende: In der vierten Minute der Nachspielzeit führte ein indirekter Bayern-Freistoß im Strafraum des HSV zum 1:1-Ausgleich. Patrik Andersson schoss den von Stefan Effenberg vorgelegten Ball ins Tor. Bayern war Meister! Schalke lag am Boden.
5 von 99
Es war das dramatischste Bundesliga Finale aller Zeiten: Für vier Minuten und 38 Sekunden war Schalke 04 am letzten Spieltag der Bundesliga-Saison 2001 praktisch Meister. Die Knappen hatten nach einem 5:3-Sieg über Unterhaching die Tabellenspitze erobert. Bayern lag derweil gegen den HSV hinten. Nach dem Abpfiff feierten die Schalker schon auf dem Rasen des Gelsenkirchener Parkstadions. Dann die unerwartete Wende: In der vierten Minute der Nachspielzeit führte ein indirekter Bayern-Freistoß im Strafraum des HSV zum 1:1-Ausgleich. Patrik Andersson schoss den von Stefan Effenberg vorgelegten Ball ins Tor. Bayern war Meister! Schalke lag am Boden.
6 von 99
Es war das dramatischste Bundesliga Finale aller Zeiten: Für vier Minuten und 38 Sekunden war Schalke 04 am letzten Spieltag der Bundesliga-Saison 2001 praktisch Meister. Die Knappen hatten nach einem 5:3-Sieg über Unterhaching die Tabellenspitze erobert. Bayern lag derweil gegen den HSV hinten. Nach dem Abpfiff feierten die Schalker schon auf dem Rasen des Gelsenkirchener Parkstadions. Dann die unerwartete Wende: In der vierten Minute der Nachspielzeit führte ein indirekter Bayern-Freistoß im Strafraum des HSV zum 1:1-Ausgleich. Patrik Andersson schoss den von Stefan Effenberg vorgelegten Ball ins Tor. Bayern war Meister! Schalke lag am Boden.
7 von 99
Es war das dramatischste Bundesliga Finale aller Zeiten: Für vier Minuten und 38 Sekunden war Schalke 04 am letzten Spieltag der Bundesliga-Saison 2001 praktisch Meister. Die Knappen hatten nach einem 5:3-Sieg über Unterhaching die Tabellenspitze erobert. Bayern lag derweil gegen den HSV hinten. Nach dem Abpfiff feierten die Schalker schon auf dem Rasen des Gelsenkirchener Parkstadions. Dann die unerwartete Wende: In der vierten Minute der Nachspielzeit führte ein indirekter Bayern-Freistoß im Strafraum des HSV zum 1:1-Ausgleich. Patrik Andersson schoss den von Stefan Effenberg vorgelegten Ball ins Tor. Bayern war Meister! Schalke lag am Boden.
8 von 99
Es war das dramatischste Bundesliga Finale aller Zeiten: Für vier Minuten und 38 Sekunden war Schalke 04 am letzten Spieltag der Bundesliga-Saison 2001 praktisch Meister. Die Knappen hatten nach einem 5:3-Sieg über Unterhaching die Tabellenspitze erobert. Bayern lag derweil gegen den HSV hinten. Nach dem Abpfiff feierten die Schalker schon auf dem Rasen des Gelsenkirchener Parkstadions. Dann die unerwartete Wende: In der vierten Minute der Nachspielzeit führte ein indirekter Bayern-Freistoß im Strafraum des HSV zum 1:1-Ausgleich. Patrik Andersson schoss den von Stefan Effenberg vorgelegten Ball ins Tor. Bayern war Meister! Schalke lag am Boden.
9 von 99
Es war das dramatischste Bundesliga Finale aller Zeiten: Für vier Minuten und 38 Sekunden war Schalke 04 am letzten Spieltag der Bundesliga-Saison 2001 praktisch Meister. Die Knappen hatten nach einem 5:3-Sieg über Unterhaching die Tabellenspitze erobert. Bayern lag derweil gegen den HSV hinten. Nach dem Abpfiff feierten die Schalker schon auf dem Rasen des Gelsenkirchener Parkstadions. Dann die unerwartete Wende: In der vierten Minute der Nachspielzeit führte ein indirekter Bayern-Freistoß im Strafraum des HSV zum 1:1-Ausgleich. Patrik Andersson schoss den von Stefan Effenberg vorgelegten Ball ins Tor. Bayern war Meister! Schalke lag am Boden.

Gelsenkirchen - Bundesliga-Finale 2001: Bayern jubelt - Schalke am Boden

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Sie ist der wohl meistfotografierte Kroatien-Fan der Welt - ihr knappes Final-Outfit ist besonders sehenswert
Mit dem Einzug ins Finale haben Kroatiens Kicker bei der WM 2018 gehörig überrascht. Ihre wohl heißeste Anhängerin …
Sie ist der wohl meistfotografierte Kroatien-Fan der Welt - ihr knappes Final-Outfit ist besonders sehenswert

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.