Am Freitag in Düsseldorf

Keine Experimente: Löw testet gegen Spanien mit WM-Achse den Ernstfall

+
Zeit für den ersten Test des Jahres: Bundestrainer Joachim Löw bereitet sein Team auf das Duell mit Spanien vor.

Im ersten Länderspiel des Jahres trifft die DFB-Auswahl am Freitag auf Spanien. Gegen den Ex-Weltmeister will der aktuelle Weltmeister mit allen verfügbaren Stars antreten.

Düsseldorf - Joachim Löw verzichtet zum Start ins WM-Jahr auf große Experimente. Der Fußball-Bundestrainer vertraut am Freitag (20.45 Uhr/hier im Live-Ticker) in Düsseldorf gegen Spanien auf eine Achse bestehend aus den Weltmeistern Jerome Boateng, Mats Hummels, Thomas Müller, Mesut Özil und Toni Kroos. In Abwesenheit des verletzten Kapitäns Manuel Neuer wird Marc-Andre ter Stegen im Tor stehen. Das verkündete Löw am Donnerstag vor dem Abschlusstraining.

Lesen Sie auch: DFB-Chef Grindel: Löw hat Götze für WM nicht abgeschrieben

Emre Can (Rückenprobleme) steht Löw nicht nur Verfügung, Sebastian Rudy weilt noch bei seiner hochschwangeren Frau. Für den Vergleich mit Rekordweltmeister Brasilien am Dienstag (20.45 Uhr/bei uns im Live-Ticker) in Berlin plant Löw Veränderungen. "Ich werde die Mannschaft in beiden Spielen nicht identisch auflaufen lassen", sagte Löw.

Lesen Sie auch: WM-Kader von Deutschland 2018: Wer fährt mit? Wer ist Wackelkandidat?

Alle zuhören: Bundestrainer Joachim Löw (in der schwarzen Jacke) weist seine Spieler ein.

Wagner und Gomez kommen zum Einsatz

Seinen beiden Stoßstürmern Mario Gomez und Sandro Wagner garantierte der Bundestrainer Einsatzzeiten. "Beide sind in einer guten Form und haben Selbstbewusstsein. Das merkt man auch im Training. Ich werde beiden Spielern einen Einsatz ermöglichen", sagte Löw. Zur WM in Russland (14. Juni bis 15. Juli) wird er aber wohl nur einen echten Mittelstürmer mitnehmen.

Lesen Sie auch: Die Mischung stimmt: Ohne zwei Stars will sich Spanien für WM warmschießen

Die voraussichtlichen Aufstellungen

Deutschland: ter Stegen (FC Barcelona/25 Jahre/18 Länderspiele) - Kimmich (Bayern München/23/25), Boateng (Bayern München/29/68), Hummels (Bayern München/29/62), Hector (1. FC Köln/27/35) - Gündogan (Manchester City/27/22), Kroos (Real Madrid/28/80) - Müller (Bayern München/28/89), Özil (FC Arsenal/29/88), Draxler (Paris St. Germain/24/40) - Werner (RB Leipzig(22/10). - Trainer: Löw

Spanien: de Gea (Manchester United/27/25) - Carvajal (Real Madrid/26/13), Pique (FC Barcelona/31/94), Sergio Ramos (Real Madrid/31/149), Jordi Alba (FC Barcelona/29/58) - Isco (Real Madrid/25/25), Koke (Atletico Madrid/26/36), Iniesta (FC Barcelona/33/123) - Silva (Manchester City/32/118), Diego Costa (Atletico Madrid/29/18), Asensio (Real Madrid/22/8). - Trainer: Lopetegui

Schiedsrichter: William Collum (Schottland)

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.