Kagawa und Aubameyang treffen doppelt

BVB gelingt hoher Sieg im ersten Spiel der Asien-Reise

+
Emerick Aubameyang (M.) traf für den BVB zum zwischenzeitlichen 4:0. 

Tokio - Borussia Dortmund ist im ersten Fußball-Testspiel auf der Asien-Reise ein 6:0 (2:0)-Kantersieg bei Frontale Kawasaki gelungen. Im mit 24 650 Zuschauern ausverkauften Todoroki-Stadion von Tokio sorgte Shinji Kagawa mit einem Doppelpack (5./36. Minute) für den 2:0-Pausenstand.

Für das japanische Fußball-Idol, das erst einen Tag zuvor aus dem Urlaub kam, war es der erste Arbeitstag beim neuen BVB-Coach Thomas Tuchel. "Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit ihm", sagte Kagawa, der nach seinem gelungenen Auftritt in der Heimat gefeiert wurde.

Nach dem Wiederanpfiff konnte Pierre-Emerick Aubameyang mit ebenfalls zwei Treffern (53./57.) die Führung für den Bundesligisten ausbauen. Die weiteren Tore für den BVB erzielten Mitsuru Maruoka (59.) und Jon Gorenc-Stankovic (80.).

Nach zwei Wochen Training unter Tuchel boten die Dortmunder über weite Strecken bereits sehr attraktiven Fußball. Es war schon der dritte Testspielerfolg unter seiner Regie nach den Siegen beim VfL Rhede (5:0) und im Benefizspiel gegen ein Team der Deutschen Sporthilfe (17:0).

Nach einem Zwischenstopp in Singapur werden die Dortmunder die zweite Partie ihrer PR-Tour durch Asien am Donnerstag in Malaysia bei den Johor Southern Tigers bestreiten. Danach kehrt der BVB-Tross in die Heimat zurück. Dort wird zunächst in Dortmund trainiert und dann ein Trainingslager am 20. Juli in Bad Ragaz/Schweiz bezogen.

dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.