Live-Blog ohne Deutschkenntnisse

BVB-Pressekonferenz: Reporter wird unfreiwillig zum Star

+
Jürgen Klopp

Er hat eins bereut am Mittwoch: Im Deutschunterricht nicht besser aufgepasst zu haben. Denn Ben Bloom, Sportredakteur der auflagenstärksten englischen Tageszeitung Daily Telegraph, sollte im Liveticker von der Pressekonferenz des BVB berichten. Das Problem: Es gab keinen Übersetzer. Und Bloom verstand: Nichts.

Also berichtete er, was er mitbekam: Die Stimmung sei wie auf einer Beerdigung. Einer der Herren auf dem Podest (er meinte Michael Zorc) würde gleich anfangen zu weinen. Allerdings sei das Wort fantastisch gefallen. Das passe ja nicht zu einer Beerdigung.

Mit Blooms Verzweiflung wächst auch seine Selbstironie. Und so wurde er selbst zum Teil der weltweiten Berichterstattung von England über Deutschland bis Brasilien. Er fragt: „Wie hört das auf?“ (mis)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.