Zu spät zum Treffpunkt

Aubameyang wegen unerlaubter Mailand-Reise suspendiert

+
Pierre-Emerick Aubameyang saß gegen Sporting Lissabon auf der Tribüne. Foto: Bernd Thissen

Dortmund (dpa) - Das Rätsel um die Suspendierung des Dortmunder Torjägers Pierre-Emerick Aubameyang scheint gelöst.

Dem Vernehmen nach wurde der Torjäger des Fußball-Bundesligisten wegen einer unerlaubten Reise nach Mailand kurzfristig aus dem Kader für das Champions-League-Spiel gegen Sporting Lissabon (1:0) gestrichen. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur. Auch die "Bild" und die "Sport Bild" berichteten darüber.

Aubameyang war demnach mit Freunden in einem Privatjet in die norditalienische Metropole geflogen und am nächsten Morgen zu spät zum Treffpunkt seiner Mannschaft erschienen. Der Verein wollte den Fall nicht näher kommentieren, er hatte "interne Gründe" als Grund für die Suspendierung genannt.

Meldung in der Bild

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.