BVB weiter auf Talfahrt

Bosz ratlos: „Wir müssen das Derby gewinnen“

+
BVB-Coach Peter Bosz.

Nach dem trostlosen Abschied von Borussia Dortmund aus der Champions League hat sich die Lage für Peter Bosz verschärft. Eine weitere Niederlage am Samstag im Derby gegen Schalke könnte den Arbeitsplatz des Trainers akut gefährden.

Dortmund - Peter Bosz wirkte vollkommen ratlos. „Wir müssen das Derby gewinnen“, sagte der Trainer von Borussia Dortmund nach dem 1:2 (1:0) gegen Tottenham Hotspur fast verzweifelt. Aber wie? Das konnte der Niederländer auch nicht erklären. „Gewinnen“, wiederholte er nur.

Das Duell mit dem Erzrivalen Schalke 04 am Samstag (15.30 Uhr) wird für Bosz wohl zum Schicksalsspiel. „Das wird wichtig, auch für meine Position. Das weiß ich“, sagte der 54-Jährige an seinem traurigen Geburtstag. Das Vertrauen der Chefetage schwindet und schwindet.

Zu krachend ist der Absturz des BVB, der in der Liga nur noch Fünfter ist und am Dienstag sang- und klanglos aus der Champions League ausschied. Die gegen APOEL Nikosia geholten zwei Punkte könnten zumindest für den „Abstieg“ in die Europa League reichen. Ein Sieg bei Real Marid würde höchstwahrscheinlich genügen.

Zunächst aber klammert sich Bosz an das Schalke-Spiel. „Das ist das Beste, was jetzt passieren kann“, sagte er: „Da braucht ein Trainer keinen Psychologen - nur dieses Spiel.“

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.