Aus den USA

Carli Lloyd erneut zur Weltfußballerin gekürt

+
Die US-amerikanische Fußballspielerin Carli Lloyd erhält ihre Trophäe als FIFA-Weltfussballerin. Foto: Patrick Seeger

Zürich (dpa) - Ex-Nationalspielerin Melanie Behringer hat den Titel als FIFA-Weltfußballerin 2016 verpasst. Die Olympiasiegerin von Rio de Janeiro musste sich in der Endausscheidung in Zürich der Amerikanerin Carli Lloyd geschlagen geben.

Nominiert war zudem die mehrfache Weltfußballerin Marta aus Brasilien. Carli Lloyd wiederholte damit ihren Vorjahreserfolg. Bei Olympia war sie mit dem US-Team allerdings schon im Viertelfinale ausgeschieden. Letzte deutsche Weltfußballerin war Nadine Keßler im Jahr 2014. Zuvor hatten schon Nadine Angerer und Birgit Prinz den Titel als beste Fußballerin des Jahres geholt.

FIFA-Regularien zu den Wahlen

Finalisten bei der Wahl zum FIFA-Weltfußballer

Finalisten bei der Wahl zur FIFA-Weltfußballerin

Finalisten bei der Wahl zum FIFA-Welttrainer

Finalisten bei der Wahl zur FIFA-Welttrainerin

Fairplay-Preis

Puskás-Preis

Fanpreis

FIFA FIFPro World 11

Neid beim DFB

Neid-Internetseite

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.